Toyota Wasserstoffantrieb mit mehr als doppelter Reichweite

Wasserstoffautos

Toyota_Brennstoffzellen-Hybrid_FCHV-adv Toyota hat die neueste Generation des Brennstoffzellen-Hybrid-Fahrzeugs FCHV-adv vorgestellt. Das Fahrzeug kommt mit einer Tankfüllung nun rund 830 Kilometer weit und startet auch bei Temperaturen von minus 30 Grad Celsius problemlos. Das japanische Verkehrsministerium erteilte eine Straßenzulassung für den japanischen Markt.

Das Kürzel adv steht für "advanced" und soll den Fortschritt ausdrücken, der dem Unternehmen vor allem bei der Entwicklung des Brennstoffzellen-Stacks gelungen ist. Im Fokus der Techniker stand die Kaltstarteigenschaft der Brennstoffzelle. Die Brennstoffzelle des FCHV-adv startet und arbeitet auch bei Temperaturen von minus 30 Grad Celsius absolut zuverlässig. Sie erreicht damit die Alltagstauglichkeit herkömmlicher Antriebsarten.


Gleichzeitig ist es den Ingenieuren gelungen, den Wasserstoff-Verbrauch um 25 Prozent zu senken. Dazu wurde unter anderem die Wirkung der Bremsenergierückgewinnung verbessert und der Strombedarf der Nebenaggregate reduziert. Als weitere Maßnahme zur Verbesserung der Alltagstauglichkeit installierten die Entwickler von Toyota einen neu entwickelten 700 bar Hochdruck-Wasserstofftank. Das Vorgängermodell arbeitete lediglich mit 350 bar Druck im Tank. In der Konsequenz stieg das Fassungsvermögen von 148 auf 156 Liter.

Der Toyota FCHV-adv steht neben wasserstoffbetriebenen Bussen und den Serien-Hybridfahrzeugen von Toyota und Lexus im Mediencenter des Hokkaido-Toyako-Umweltgipfels der G8-Staaten vom 7. bis 9. Juli 2008 für Testfahrten zur Verfügung.


(Quelle und Bildmaterial: Toyota Deutschland GmbH)



Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare