Rekordzeit für Brennstoffzellenfahrzeuge auf dem Nürburgring

Wasserstoffautos

Nissan_FCV_X-Trail_Nuerburgring_2008 Nissan hat mit dem Prototyp X-Trail FCV (Fuel Cell Vehicle) die Nordschleife des Nürburgrings mit einer Rundenzeit von 11:58 Minuten absolviert. Auf handelsüblichen Straßenreifen steuerte Rennfahrer Frank Eickholt den 1,3 Millionen Euro teuren Prototypen gekonnt durch die „Grüne Hölle“ und erreichte die Rekordzeit für Brennstoffzellenfahrzeuge.

Beim aktuellen X-Trail FCV (Fuel Cell Vehicle) handelt es sich um einen seriennahen Prototypen eines Brennstoffzellenfahrzeugs, der im Vergleich zum Vorgängermodell signifikante Verbesserungen aufweist.

So soll laut Nissan eine Tankfüllung mit Wasserstoff nun für bis zu 500 Kilometer reichen, während die Leistung von 63 kW auf 90 kW angehoben wurde, womit sich auch Beschleunigungswerte und Höchstgeschwindigkeit verbessern.


(Quelle und Bildmaterial: ar/Nissan)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare