Mercedes B-Klasse F-Cell erster Wintertest absolviert

Wasserstoffautos

Mercedes-Benz_B-Klasse_F-Cell_ar Die Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell mit Brennstoffzellenantrieb hat in Nordschweden erfolgreich ihre erste Wintererprobung absolviert. Bei zweistelligen Minusgraden bewährte sich der emissionsfreie Antrieb mit Wasserstoff in umfangreichen Testprogrammen.

Im Sommer 2010 will Mercedes-Benz eine erste Kleinserie auf den Markt bringen. Während die Daimler-Forschung die Startfähigkeit der Brennstoffzelle bis - 25 Grad Celsius bereits technisch gelöst hat, wurde bei der Erprobung des Fahrzeuges in Schweden das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten unter realen winterlichen Bedingungen überprüft.


Weiterer Schwerpunkt waren fahrdynamische Untersuchungen. Dazu gehörte beispielsweise die Anpassung des ESP an die speziellen Anforderungen in einem Brennstoffzellenfahrzeug, da der Elektromotor ein anderes Betriebs- und Regelungsverhalten hat als ein herkömmlicher Verbrennungsmotor.

Die Brennstoffzellen-B-Klasse hat einen Elektromotor mit 100 kW / 136 PS mit einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmeter. Damit erreicht die B-Klasse F-Cell eine Fahrdynamik, die über dem Niveau eines Zweiliter-Benziners liegt und soll laut Hersteller umgerechnet nur 2,9 Liter Kraftstoff je 100 Kilometer verbrauchen.


(Quelle und Bildmaterial: Daimler/ar)



Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare