Isländische Energieversorger übernehmen Mercedes-Benz mit Brennstoffzelle

Wasserstoffautos

mercedes_f-cell_island_small(Quelle: ar) DaimlerChrysler hat heute (11. Juli 2007) auf Island ein Brennstoffzellenfahrzeug übergeben. Der emissionsfreie Mercedes-Benz A-Klasse F-Cell wird für zunächst ein Jahr von den beiden Energieversorgern Landsvirkjun und Reykjavik Energy eingesetzt. Das Fahrzeug soll unter realistischen Bedingungen getestet werden.

"Der Einsatz unserer A-Klasse mit Brennstoffzellenantrieb in Island ist ein Musterbeispiel für nachhaltige Mobilität. Denn der Wasserstoff wird vor Ort mit geothermischer Energie oder Wasserkraft hergestellt. Hundertprozentig umweltfreundliches Fahren ist damit in Island bereits Realität“, erklärte Prof. Dr. Herbert Kohler, Leiter Konzernforschung und Vorentwicklung Fahrzeugaufbau und Antrieb sowie Umweltbevollmächtigter der DaimlerChrysler AG.


DaimlerChrysler hat mit über 100 Fahrzeugen die größte Brennstoffzellen-Flotte weltweit. Durch die Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff erzeugt die Brennstoffzelle elektrische Energie. Die A-Klasse F-Cell hat eine Reichweite von rund 160 Kilometern. Der drehmomentstarke Elektromotor leistet 65 kW/88 PS. In rund 14 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 140 km/h. Brennstoffzellen-Fahrzeuge stoßen ausschließlich reinen Wasserdampf aus.

Anfang 2008 wird DaimlerChrysler die nächste Brennstoffzellen-A-Klasse nach Island liefern.


mercedes_f-cell_island


Bildmaterial: ar/DaimlerChrysler
{amazon aid='3937863079' align='right' image='31MKQ5G55DL._SL125_.jpg'} Wasserstoff-Autos -
Was uns in Zukunft bewegt

Wasserstoffantriebe sind in aller Munde,
jedoch lässt die großflächige Produktion
weiter auf sich warten. Einblicke in die
Geschichte dieses Irrtums, aber auch
in die Funktionsweise und Technik der
Wasserstoffautos liefert dieses Buch
von Sven Geitmann.

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare