Fiat stellt erste Wasserstoff-Pandas für die Stadt Mantova bereit

Wasserstoffautos

fiat-logo_ar-fiat(Quelle: ots/prn/Nuvera) Mantova, Italien - Centro Ricerche Fiat (CRF) hat heute der italienischen Stadt Mantova im Rahmen des Projekts „Zero Regio“ drei Panda-Modelle übergeben, die durch Nuvera-Brennstoffzellen angetrieben werden. „Zero Regio“ ist ein integriertes Projekt, das darauf abzielt, für das italienische Mantova und für die deutsche Stadt Frankfurt Transportsysteme mit null Schadstoffausstoß zu entwickeln und im Alltagsverkehr unter Beweis zu stellen.

Die drei durch Wasserstoff angetriebenen Pandas wurden zusammen mit einer ENI-Tankstation bereitgestellt, die für unterschiedliche Kraft- bzw. Brennstoffe verwendet werden kann und Wasserstoff mit einem Druck von 350 bar verfügbar macht.



Im Anschluss an die heutige Übergabe werden die Fahrzeuge in der Stadt Mantova im städtischen Bereich zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt.

Die Pandas sollen die am weitesten fortgeschrittenen Wasserstoff-Fahrzeuge sein, die CRF bisher hergestellt hat - sie sind mit Nuveras Andromeda-Brennstoffzellenblock ausgestattet und spiegeln den neuesten Entwicklungsstand in der Integration von Brennstoffzellen in Fahrzeugen wider.

„Zero Regio“ ist ein auf fünf Jahre angesetztes und in zwei Phasen durchgeführtes Projekt, das von der Europäischen Kommission gefördert wird und im November 2004 gestartet wurde. Das Projektende ist für 2008 vorgesehen. Die Demonstrationsphase des Projekts, die mit der heutigen Übergabe der Tankstation und des Brennstoffzellen- Wagenparks gestartet wurde, liefert Daten, die im Hinblick auf effiziente Energienutzung, die Auswirkungen auf die Umwelt und sozioökonomische Aspekte ausgewertet werden. Das Ziel der Europäischen Kommission, zu dessen Durchsetzung die durch dieses Projekt gewonnenen Ergebnisse beitragen werden, besteht darin, bis zum Jahr 2020 fünf Prozent des im Straßentransport verbrauchten Kraftstoffs durch Wasserstoff zu ersetzen.



fiat_fuel-cell-panda_nuvera nuvera_fuel-cell-stack_andromeda_nuvera










Bildmaterial: ar/Fiat, Nuvera Fuel Cells


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentare 

 
0 #1 2007-09-21 22:50
Im Münchner Wasserstoffproj ekt am Flughafen bin ich auf 18 Millionen DM bis zur Schließung gekommen- 500.000 Km sollen gefahren worden sein- also ca. 18 Euro / km !!!! Ist selbiges noch einmal geplant?
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare