the electric avenue 09: Tesla Roadster kommt nach Friedrichshafen

Veranstaltungen

logo-tea-expo-09 Neue alternative Antriebe stehen im Mittelpunkt der neuen Expo für nachhaltige Mobilität mit dem Namen „the electric avenue Expo“. Die Messe-Premiere findet vom 21. bis 24. Mai 2009 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt. Mit Tesla Motors hat damit bereits eines der führenden Unternehmen auf dem Markt der Elektroautos für die Veranstaltung in Friedrichshafen zugesagt.

Der Elektro-Roadster wird in Friedrichshafen zu sehen sein sowie auf Einladung für ausgewählte Testfahrten mit interessierten Kunden bereit stehen. Nach Aussagen von Craig Davis, Sales and Marketing Director Europe von Tesla Motors, ist die neue Expo the electric avenue ebenfalls eine Premiere, wie der Tesla Roadster auch, der im Frühling ausgeliefert wird.

„Dies passt vom Timing perfekt zum Veranstaltungstermin der Expo in Friedrichshafen. The electric avenue Expo ist eine super Chance mit anderen Herstellern ein Zeichen zu setzen. Ich bin sicher, dass the electric avenue Expo ein fester Bestandteil am Messemarkt werden wird“, so Davis.

Das Interview mit Craig Davis:

Frage: Profitiert TESLA durch das alternative Antriebskonzept von der derzeitigen Krise am Automobilmarkt?
Craig Davis: Ich denke schon. Tesla Motors hat bereits im Sommer letzten Jahres mit der Auslieferung des Roadster begonnen und hat derzeit bereits 1.200 Reservierungen weltweit vorliegen. In den USA sind bereits mehr als 150 Tesla Roadster ausgeliefert worden, u.a. auch an Prominente wie George Clooney, Matt Damon, Leonardo di Caprio oder den kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Andere Prominente auch aus Europa kommen dazu. Schwierige ökonomische Zeiten veranlassen uns, über die aktuelle Lage und die Zukunft nach zu denken, sowie Alternativen und neue Innovationen in Betracht zu ziehen und danach zu handeln. Tesla Motors beschäftigt sich schon seit 2003 mit der Entwicklung der Elektrotechnologie, die nun in 2008 und 2009 auf den Straßen rollt., Wir werden uns auch in diesen schwierigeren Zeiten weiter mit der Entwicklung des Elektroantriebs befassen und gehen davon aus, dass uns andere Automobilmarken folgen werden. 

Frage: Wer kauft einen TESLA und was sind die Gründe für den Kauf?
Craig Davis: Es ist eine breite Zielgruppe, die sich einen Tesla zulegt: nicht nur Prominente, oder begeisterte Autosammler, sondern umweltbewusste Menschen, True Greens, die das nötige Kleingeld haben und vom Öl unabhängig sein wollen. Tesla steht für Leistung, Design und Umweltbewusstsein ohne Kompromisse. All diese Dinge in einem Auto gleichzeitig zu finden, ist aktuell einzigartig. Einen Tesla zu fahren, bedeutet ein gutes Image, macht Spaß, und das alles ohne ein schlechtes Gewissen.

Frage: Tesla bewegt sich auf dem Markt der Sportcars. Was sind die Gründe, eine sehr leistungsbezogene Zielgruppe anzusprechen? Wäre es nicht einfacher sich auf die eher ökologisch denkende Zielgruppe zu fokussieren?
Craig Davis: Alle neuen Technologieprodukte (seien es Handys, Laptops, etc.), die am Anfang eher hochpreisig sind, leisten sich zuerst erst die so genannten Trendsetter, Early Adopter. Tesla Fahrer sind ebenfalls aktuelle Trendsetter und möchten für die Zukunft ein Zeichen setzen. Durch diese Trendsetterfunktion erhält Tesla nicht nur eine starke Medienpräsenz. Andere Automobilhersteller ziehen nach und fangen an, in dieselbe Richtung zu denken. 

Frage: Konzentriert sich TESLA vor allem auf den amerikanischen Markt oder ist auch geplant, den europäischen Markt zu bedienen?
Craig Davis: Tesla hat bereits im Sommer 2008 mit der Auslieferung des Roadster in den USA begonnen, der Marktstart in Europa wird bereits im Mai diesen Jahres erfolgen. Den Anfang machen 250 sogenannte „European Signature Edition“ Fahrzeuge, von denen die Hälfte bereits reserviert ist. Wir gehen davon aus, dass das Kontingent für 2009 in wenigen Monaten ausverkauft sein wird. Eine Reservierung heute garantiert derzeit eine Auslieferung noch im August 2009. Darüber hinaus nehmen wir derzeit bereits Aufträge für den Tesla Roadster Modelljahr 2010 sowie den Tesla Roadster Sport entgegen. 

Frage: Können die Interessenten den TESLA in Aktion sehen?
Sicher ist das möglich. Es gibt Testfahrten für interessierte Kunden, die in den nächsten zwei Jahren einen Tesla kaufen möchten. 

Frage: Wie viele Kilometer kann der TESLA Roadster mit einer Batterieladung bei maximaler Leistungsabgabe fahren und wie hoch ist die Höchstgeschwindigkeit? Wie hoch ist die Reichweite bei durchschnittlicher Leistungsabforderung?
Craig Davis: Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Bei 120 km/h kann man etwa 350 km fahren, bei durchschnittlich 100 km/h maximal 390 km. Der Fahrspaß, die Beschleunigung, die Handlichkeit in Kurven sowie die Effizienz sind aber viel interessanter als die Höchstgeschwindigkeit. Deutschland ist das einzige Land, in dem es auf Autobahnen streckenweise noch keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt. Der Tesla Roadster liefert ein einzigartiges Fahrgefühl, ohne dabei der Umwelt zu schaden – ein Auto ohne Kompromisse. Der Tesla Roadster beschleunigt von 0 auf 100 km /h in 3,9 Sekunden, der 270 PS starke Tesla Roadster Sport braucht dafür gar nur 3,7 Sekunden - ein Wert vergleichbar mit dem Porsche GT3.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare