Nordeuropäische „E-Mobil Rallye“ führt von Dänemark zur new energy Husum

Veranstaltungen

Nordeuropäische E-Mobil Rallye führt von Dänemark zur new energy HusumAm 19. März 2011 werden sich die Teilnehmer bei der 1. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye vom dänischen Ostsee-Ort Aabenraa auf die 220 Kilometer lange Strecke begeben, um am 20. März in der Nordsee-Hafenstadt Husum anzukommen, wo vom 17. bis 20. März die new energy Husum stattfinden wird.

Anlässlich der Messe, bei der es rund um die erneuerbaren Energien geht, hat der Wirtschaftsrat Deutschland die Rallye ins Leben gerufen. Schnell fanden sich weitere Helfer, die diese umweltfreundliche Initiative unterstützen wollten. In Dänemark organisiert der Udviklingsrad Sonderjylland mit dem Interreg-FURGY-Projekt die Rallye und auf deutscher Seite ist es die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH). Vier Automobilclubs aus Schleswig-Holstein und ein dänischer Motorsport-Club sollen für einen reibungslosen Ablauf auf beiden Seiten der Grenze sorgen.

In diesem Wettbewerb wird es nicht auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ankommen, sondern auf Gleichmäßigkeit und Orientierungssinn, so der Veranstalter. Auf dem Weg sind neun Gleichmäßigkeits-Wertungsprüfungen und eine Orientierungsaufgabe zu bewerkstelligen. Flensburg ist als Zwischenstopp vorgesehen, wo die Fahrzeuge über Nacht aufgeladen werden. Bisher sollen sich bereits 36 Teams mit ihren Elektroautos angemeldet haben. Dazu gehören unter anderem folgende Teams: Peugeot, Bea-Tricks, e8energy, Citysax, Tim Ruhoff (Gesamtsieger e-miglia), DEKRA-Lübeck, BeBa-Energie, Insektenschutz Schmidt, Holger Braaf, Autohaus Peugeot Haase, SW Flensburg, Beetle-Eigenbau, Werges-Team, Rallye-Brüder Haulsen, F&F Solarteam, S.A.T., Tesla Motors, Klimaneutral, GP Joule und E.ON-Hanse.

Nach dem Zieleinlauf am 20. März auf der new energy Husum sollen die Siegerteams im neuen NordseeCongressCentrum vor prominenten Gästen und Zuschauern geehrt werden. Die Programme NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin des NDR Fernsehens werden über die Rallye im Fernsehen und Radio berichten.

Bei der „Nordeuropäischen E-Mobil Rallye“ kann jeder starten, der einen gültigen Führerschein und ein Elektroauto besitzt. Zusätzlich steht ein Kontingent von Elektroautos bereit, das gemietet werden kann. Im Internet unter www.emobil-rallye.com können sich Interessierte erkundigen und sich zur Rallye als Teilnehmer anmelden.

Die Veranstalter wollen mit dieser Elektromobil-Rallye zeigen, dass auch in einer noch kühlen Jahreszeit das Fahren mit Elektroautos über weite Strecken möglich ist. Ziel ist es außerdem, deutlich zu machen, dass Elektromobilität nur mit erneuerbaren Energien ein nachhaltiges Konzept für die mobile Gesellschaft der Zukunft darstellt. In einer separaten Wertung werden die besten Stromspeicher der Fahrzeuge ermittelt und mit einem Sonderpreis geehrt.

Zuschauer sind bei der Rallye herzlich willkommen und haben in Aabenraa, Sonderborg, Flensburg, Schleswig und Husum die Möglichkeit, die Rallyeteams in den Wertungsprüfungen zu sehen.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare