e-miglia 2011: Starke Unterstützung der E-Rallye durch alte und neue Partner

Veranstaltungen

e-miglia 2011: Starke Unterstützung der E-Rallye durch alte und neue Partner Die Veranstalter der internationalen Gleichmäßigkeitsrallye für elektrische Fahrzeuge sehen diese als ein Instrument, um der Welt zu zeigen, dass emissionsfreie Mobilität bereits funktioniert: Unter großen Herausforderungen ebenso wie auch im Alltag. Im zweiten e-miglia-Jahr können starke Partnerschaften weiter aus- und aufgebaut werden.

Die Rallye, die sich zu einer der anspruchsvollsten Veranstaltungen für Elektro-Fahrzeuge weltweit entwickeln könnte, führt vom 1. bis 5. August über rund 800 Kilometer von München bis St. Moritz durch insgesamt vier Länder. Vor allem mit der Aufnahme der Großglockner Hochalpenstraße mit einer Passhöhe von 2504 Metern wurde das schon im vergangenen Jahr anspruchsvolle Anforderungsprofil weiter verschärft, denn die e-miglia geht 2011 nicht nur höher hinaus, auch die Fahrstrecke wurde deutlich verlängert. Betrug diese im Premierenjahr fast 600 Kilometer, müssen die Teams jetzt rund 800 Kilometer bis ins Ziel in St. Moritz bewältigen. Die längste Tagesetappe führt über bis zu 200 Kilometer.

Als Premiumpartner geht die Allianz dieses Jahr mit ins Rennen. „Das Elektroauto kommt. Und dafür gibt es gute Gründe. Es gilt, jetzt einen Technologiesprung einzuleiten und nicht erst zu reagieren, wenn die Ölvorräte zur Neige gehen“, sagt Severin Moser, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG. Die Allianz hat es sich zum Ziel gesetzt, auch für alternativ angetriebene Fahrzeuge Lösungen für Schutzbriefe und Pannenhilfe zu entwickeln. Moser: „Wir werden die Entwicklung der Elektromobilität begleiten und stehen unseren Kunden auch in der elektromobilen Zukunft als verlässlicher Versicherungspartner zur Seite.“

Seine Partnerschaft ausweiten will dieses Jahr auch der AvD. Seit seiner Gründung 1899 ist der AvD, Automobilclub von Deutschland nun schon 112 Jahre in der 125 jährigen Geschichte des Automobils aktiv. Matthias Braun, Generalsekretär des AvD: „ Wir bauen unsere Aktivitäten um die e-miglia im zweiten Jahr weiter aus. Die e-Mobile werden das iphone der nächsten Fahrzeuggeneration. Die Erfahrungen, die wir aus der Zusammenarbeit mit der e-miglia gewinnen, setzen wir für unsere Mitglieder zeitgerecht um.“

Auch der TÜV SÜD ist 2011 wieder offizieller technischer Partner der e-miglia.  Am 01. August, dem Vorabend des Starttages, richtet TÜV SÜD in seiner Niederlassung in der Ridlerstraße in München ein öffentliches Fahrerlager aus. Dort werden die Fahrzeuge technisch abgenommen und Teams und Fahrer der Öffentlichkeit vorgestellt.

"Die Premiere der e-miglia im Vorjahr hat uns sehr überzeugt. Für uns als technischer Dienstleister und als Unternehmen, das sich stark bei der Entwicklung von e-Fahrzeugen engagiert, ist vor allem wichtig, dass es sich bei der e-miglia nicht nur um eine Showfahrt handelt, sondern dass wir handfeste Erkenntnisse über die Belastbarkeit der Fahrzeuge gewinnen. Dieser Anspruch wird 2011 nicht nur gehalten, die Messlatte wurde jetzt noch höher gelegt", unterstreicht Horst Schneider, Mitglied des Vorstands der TÜV SÜD AG, der selbst in einem E-Fahrzeug bei der e-miglia an den Start gehen wird.

Wattgehtab, das führende Nachrichtenportal zur Elektromobilität, freut sich auch dieses Jahr als offizieller Medienpartner den News-Bereich der e-miglia-Homepage zu bereichern und als aktiver Teilnehmer auf der Strecke live vom Wettbewerbsgeschehen zu berichten. Seit 2006 informiert Wattgehtab täglich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Hybrid- und Elektrofahrzeuge und alternativer Verkehrssysteme. Bei der Teilnahme an der ersten e-miglia 2010 konnte das Wattgehtab-Team mit einem Elektro-Smart der Firma Bea-Tricks den 10. Platz erreichen.

Offroad Solutions Ltd., Veranstalter der e-miglia, bietet bei der zweiten Auflage der e-miglia maximal 30 Startplätze.

Die Teilnahmebedingungen sind: Gültiger Führerschein und ein elektrisch betriebenes Fahrzeug mit zwei, drei oder vier Rädern. Die Anmeldung zur e-miglia ist ab sofort auf www.e-miglia.com möglich. Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2011. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.500 Euro, den Siegern winkt eine Gesamtprämie von 10.000 Euro.

 

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare