Der BSM mit großer Elektrofahrzeug-Ausstellung beim Deutschen Städtetag 2011

Veranstaltungen

Die Frankurter Oberbürgermeisterin Petra Roth und Stuttgarts OB Wolfgang Schuster im Tesla (Bildmaterial: Landeshauptstadt Stuttgart) „Zusammenhalt und Zukunft – nur mit starken Städten!“ Unter diesem Motto stand die 36. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages vom 3. bis 5. Mai 2011 in der Landeshauptstadt Stuttgart. Mehr als 1000 Delegierte und Gäste aus zahlreichen Städten aus dem gesamten Bundesgebiet waren zur Hauptversammlung angereist, die alle zwei Jahre stattfindet.

In fünf Fachforen wurde die wachsende Bedeutung der Städte bei der Bewältigung großer gesellschaftlicher Aufgaben wie Chancengerechtigkeit in der Bildung, Integration, demografischer Wandel, Umwelt- und Klimaschutz in den Blick genommen. Der besondere Stellenwert der Nachhaltigkeit für die Stadtentwicklung wurde ebenso beleuchtet wie die Sicherung der Kommunalfinanzen vor dem Hintergrund hoher Verschuldung und der Schuldenbremse.

Hochrangige Gastredner waren Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der amtierende Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Stefan Mappus.

Darüber hinaus wurde in den Foyers des Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle ein großer Markt der Möglichkeiten in Form einer Ausstellung präsentiert. Mit über 20 derzeit käuflichen Elektrofahrzeugen unterschiedlichster Bauart (keine Prototypen) hat der Bundesverbund Solare Mobilität e.V. eindrucksvoll gezeigt, dass Elektromobilität bereits heute funktioniert und besonders beim Einsatz in kommunalen Fuhrparks seine Vorteile, wie geringe Unterhaltskosten und Vermeidung lokaler Emissionen, voll ausspielen kann.

Der BSM mit großer Elektrofahrzeug-Ausstellung beim Deutschen Städtetag 2011

Zu den ausgestellten Fahrzeugen zählten PKW wie der Tazzari Zero, Mitsubishi i-MiEV, Mega e-city, Think City, Sam, Stromos, Reva-i, EVE von Startlab, City-El oder Tesla Roadster genauso wie kommunale Fahrzeuge von Goupil, Mega und Beepo. Ergänzt wurde die Ausstellung durch eine Auswahl verschiedenster Elektroroller, bspw. von EVT, Vectrix oder Innoscooter. Um die Alltagstauglichkeit der gezeigten Fahrzeuge unter Beweis zu stellen, wurden einige der Elektroautos in den Fahrdienst der Veranstaltung integriert und den Delegierten die Möglichkeit gegeben Elektromobilität in der Praxis zu erleben.

Der BSM mit großer Elektrofahrzeug-Ausstellung beim Deutschen Städtetag 2011

Die Präsidentin des Deutschen Städtetages, die Oberbürgermeisterin von Frankfurt am Main, Dr. Petra Roth und der Oberbürgermeister der gastgebenden Stadt Stuttgart, Dr. Wolfgang Schuster, ließen es sich nicht entgehen die BSM-Fahrzeuge aus nächster Nähe zu begutachten.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare