Zurich und HHF Hybrid Racing kooperieren

Unternehmen und Markt

hybrid-racing-logo Die Zurich Gruppe Deutschland und die Hybrid Racing AG haben im Rahmen des diesjährigen ADAC Zurich 24h-Rennens auf dem Nürburgring die Vereinbarung über eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben.

Ziel der Zusammenarbeit ist der gegenseitige Wissenstransfer und Know-how-Austausch bei der Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und alternativer Technologien für die Automotive-Branche.

Für Zurich ist Hybrid Racing ein idealer Partner für den weiteren Ausbau des Engagements in der Automotive-Branche. 

Das HHF-Hybrid-Concept-Fahrzeug wurde von Heinz-Harald Frentzen auf Basis des Gumpert Apollo in Zusammenarbeit mit GAIA und BRUSA im vergangenen Jahr erstmalig beim ADAC Zurich-24h-Rennen am Nürburgring präsentiert. 

So bietet das junge Unternehmen Hybrid Racing mit Sitz in der Schweiz Ressourcen für Entwicklungsaufträge nach individuellen Anforderungsprofilen und neben neuen elektrifizierten Konzepten auch individuelle Lösungen in der Lithium-Ionen-Technik für spezielle Batterien im Motorsport.

„Mit Zurich haben wir einen global agierenden und im Automotive-Bereich sehr etablierten Partner gewonnen. Zurich zählt in der Branche nicht nur zu den weltweit führenden Anbietern, sondern entwickelt auch kontinuierlich neue innovative Versicherungsprodukte, bei denen wir beratend unterstützen können“, so Heinz-Harald Frentzen, Verwaltungsrat der Hybrid Racing AG.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare