VW und Daimler beteiligen sich am Biokraftstoffunternehmen "Choren"

Unternehmen und Markt

vw_daimler_choren (Quelle: ar/VW) Die Volkswagen AG beteiligt sich zusammen mit der Daimler AG als Minderheitsgesellschafter an der Freiberger „Choren“ Industries GmbH. Die entsprechenden Verträge wurden heute (11. Oktober 2007) in Freiberg unterzeichnet. Hauptziel des Engagements der beiden Unternehmen ist die breite Markteinführung des klimafreundlichen synthetischen Biokraftstoffes der 2. Generation BTL (biomass to liquid).

Volkswagen und Daimler untersuchen seit 2002 gemeinsam mit "Choren" Einsatzmöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit und Energiebilanz von BTL. Die Beteiligung unterstützt die weitere Projektentwicklung von BTL-Produktionsanlagen im Weltmaßstab: Mit einer geplanten Produktionskapazität von rund 200.000 Tonnen im Jahr stellen diese einen Meilenstein für die angestrebte breite Markteinführung dar.


BTL ist ein hochreiner, vollkommen schwefel- und aromatenfreier Kraftstoff, der extrem schadstoffarm verbrennt und eine hervorragende CO2-Bilanz aufweist. BTL wird mittels Biomassevergasung aus unterschiedlichsten biogenen Einsatz- und Reststoffen gewonnen und steht damit kaum im Wettbewerb zu Nahrungs- und Futtermittelproduktion. Für Transport und Lagerung von BTL sind keine Anpassungen der bestehenden Infrastruktur erforderlich. BTL ist uneingeschränkt verträglich mit der heutigen wie auch der zukünftigen Dieselmotoren-Technologie.


Bildmaterial: ar/Volkswagen



{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare