Volvo gibt Strom: JV mit Vattenfall und Markteinführung Plug-in-Hybrid 2012

Unternehmen und Markt

volvo-v70-plug-in-hybrid-demo-car-june2009 Anlässlich des neuen Joint Ventures zwischen Volvo und Vattenfall zur Markteinführung von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen 2012 hat heute Mittag in Stockholm eine Pressekonferenz stattgefunden. 2012 wird es den ersten Volvo geben, der über eine herkömmliche Steckdose mit Strom „betankt“ werden kann.

Gemeinsame Entwicklung von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen, Testphase beginnt bereits in 2009. Die Serienproduktion der Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge startet 2012, die sowohl mit Strom als auch mit Diesel angetrieben werden können. Volvo will Marktführer bei Plug-in-Hybridtechnik werden.

Das schwedische Energieunternehmen Vattenfall und die Volvo Car Corporation gehen ein industrielles Joint Venture ein, um Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Die Fahrzeuge werden von beiden Unternehmen gemeinsam entwickelt und finanziert. Die Volvo Car Corporation wird die Fahrzeuge herstellen. Vattenfall entwickelt Ladesysteme und versorgt die Autos mit Strom. 

Im Sommer 2009 werden drei Volvo V70 Testfahrzeuge vorgestellt werden. Diese dienen zur Evaluierung von Wünschen und Anforderungen, sowie der Bestimmung von Fahrgewohnheiten und der Festlegung von Aufladeverfahren für die Fahrzeuge. Vattenfall wird unter anderem verschiedene Batterie-Schnellladekonzepte für Privatpersonen sowie für öffentliche Ladestationen testen, an denen für das Aufladen der Batterie anstelle für eine Tankfüllung mit Benzin oder Diesel bezahlt wird. Die Autos, die 2012 in Serienproduktion gehen, werden bereits eine geringfügig weiterentwickelte Technologie aufweisen, doch die Vorstellung der Testfahrzeuge ist ein Schritt in Richtung der Serienproduktion von speziell auf den Markt abgestimmten Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen.

„Mit unserem Plug-in-Hybridmodell werden wir 2012 einen echten Traumwagen einführen“, sagt Stephen Odell, President und CEO bei Volvo Cars. „Zusammen mit der innovativen Technologie werden die Kunden ein Fahrzeug erhalten, das puren Fahrspaß bietet und natürlich über das bekannt hohe Sicherheitsniveau von Volvo verfügt.“

Ausschließlich batteriebetriebene Fahrzeuge könnten gerade im Stadtverkehr eine große Zukunft haben. Derzeit laufen bereits entsprechende Forschungen bei Volvo Cars, allerdings gibt es in diesem Bereich noch viele Herausforderungen. Derzeit geht es vor allem um die Kostensenkung und die Steigerung der Leistungsfähigkeit. Außerdem spielt der Sicherheitsaspekt für Volvo eine große Rolle. Volvo plant derzeit keine ausschließlich batteriebetriebenen Fahrzeuge. Allerdings werden kontinuierlich alle Möglichkeiten zur Einführung neuer Technologien geprüft.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare