VCS präsentiert Auto-Umweltliste 2007

Unternehmen und Markt

honda_civic_hybrid_2006_100x75(Quelle: VCS) Der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) hat die Rangliste der umweltfreundlichsten Autos 2007 präsentiert. An der Spitze der ökologischen Klassierung der VCS-Auto-Umweltliste stehen zwei Hybridmodelle - Honda Civic und Toyota Prius. Dank ihres Hybridmotors sind die beiden Mittelklasseautos sehr sparsam und den Kleinwagen überlegen. Gas- und Bioethanolautos rücken in der Schweiz weiter vor und platzieren sich unter den Besten. Der VCS begrüsst zwar den Aufwind der Biotreibstoffe, warnt aber vor Produkten, deren Nachhaltigkeit nicht garantiert ist. Er verlangt nach transparenter Information für die Kunden durch die Schaffung eines Qualitätslabels. Nebst dem verantwortungsvollen Einsatz von Biotreibstoffen ist jedoch mit Hochdruck an einer beschleunigten Absenkung des Treibstoffverbrauchs zu arbeiten. Dazu ist eine verbindliche CO2-Grenzwertregelung dringlich.

Gemäss Dr. Axel Friedrich, Leiter der Abteilung Verkehr und Lärm im Umweltbundesamt Berlin, hat die ansonsten so innovationsfreudige Autoindustrie die Klimaschutzaufgabe bisher sträflich vernachlässigt. Dabei wäre bereits heute viel mehr möglich. Das Umweltbundesamt geht kurz- bis mittelfristig von ca. 50 % Energieeinsparpotenzial im Pkw-Bereich aus. Um die im Bereich der Fahrzeugtechnik möglichen Potenziale zur Effizienzsteigerung auszunutzen, wird eine verbindliche CO2-Pkw-Grenzwertregelung für die EU unumgänglich.

Aufgrund der zwar verfügbaren aber zu wenig eingesetzten Spartechnologien bleiben die Hybridautos nach wie vor an der Spitze der neuen VCS-Auto-Umweltliste. Drei Jahre lang stand Toyota Prius unangefochten zuoberst auf der Hitliste. Nachdem nun auch Honda mit dem überarbeiteten Civic hybrid an die Tabellenspitze vorgestossen ist, führen die Japaner das Umweltranking in einem Kopf-an-Kopf-Rennen an. Die beiden sind auch die einzigen Modelle aus der Mittelklasse unter den Top-Ten-Autos. Danach folgen durchwegs Kleinwagen. Zuerst die baugleichen Citroën C1, Peugeot 107 und Toyota Aygo. Mit dem VW Polo Blue Motion erleben wir eine echte Premiere: Zum ersten Mal fährt ein Dieselauto unter die ersten zehn. Möglich machte dies der Partikelfilter, der in naher Zukunft nun wohl mehr und mehr auch in Kleinwagen eingebaut wird. Damit werden die Diesler dank ihres CO2-Vorteils zur ernst zu nehmenden Konkurrenz für die Benziner.

Top dank Gas und Ethanol im Tank
Gasbetriebene Autos sind weiter auf dem Vormarsch. Wer sein Auto mit Naturgas, einem Gemisch aus Biogas und Erdgas, betankt, gehört in Sachen Umweltschonung zur Topklasse. Ebenso Besitzer von Flexfuel-Fahrzeugen, die mit dem in der Schweiz neu eingeführten Treibstoff Ethanol85 betrieben werden. Da Naturgas und Ethanol85 hierzulande nicht überall angeboten werden, sind diese Modelle separat, also nicht unter den Top Ten und den Klassenbesten aufgeführt.

Der VCS begrüsst den Aufwind der Biotreibstoffe unter der Voraussetzung, dass die Nachhaltigkeit dieser Produkte garantiert ist. Zur klaren Information für Konsumentinnen und Konsumenten verlangt der VCS die Schaffung eines internationalen Labels, das für die Einhaltung ökologischer und sozialer Normen bei der Produktion steht.
(Quelle: VCS)

Download-Link: VCS-Auto-Umweltliste 2007



Fotoquelle: Design Milk (flickr.com)





Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare