Toyota offen für Technologie-Kooperationen mit anderen Autoherstellern

Unternehmen und Markt

toyota_logo_100x75(Quelle: dpa) Der japanische Autobauer Toyota hat sich offen für die technologische Zusammenarbeit mit anderen Herstellern gezeigt. "Wir würden jede Form einer für beide Seiten fruchtbaren Zusammenarbeit in Betracht ziehen", sagte der künftige Vorstand Jim Press dem "Wall Street Journal Europe".

Toyota hat ein solches Bündnis kürzlich ja schon bei der Batterieentwicklung angesprochen. Angesichts steigender Entwicklungskosten werde dies immer wichtiger. Dem Blatt zufolge sprechen die Japaner derzeit mit dem US-Autobauer Ford über einen möglichen Austausch von Hybrid-Technologie.



Die Entscheidung für diesen Schritt und die Auswahl von Ford macht Sinn, Toyota würde dadurch nochmals den Absatz seiner Hybridkomponenten am Markt steigern können und Ford würde im Gegenzug dazu einen effizienten und den derzeit wohl besten Hybridantrieb am Markt bekommen.


Fotoquelle: Ian Muttoo (flickr.com)

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare