Tesla eröffnet Shop in München und liefert 700. Roadster aus

Unternehmen und Markt

tesla-logo Nachdem im Juni ein Shop in London eröffnet wurde, hat Tesla nun seit zwei Wochen auch ein Geschäft in der Münchener Innenstadt.
 
Neben dem Verkauf des Tesla Roadsters, können in dem Münchener Autohaus auch Probefahrten unternommen werden. Anfallende Wartungen und Reparaturen können hier zukünftig auch durchgeführt werden.

Somit betreibt Tesla nun Showrooms in New York, Seattle, London, München, Los Angeles und im Silicon Valley. Weitere Standorte sind in Chicago, im Süden Floridas, Washington DC, im kanadischen Toronto und Monaco geplant.
 
Die Auslieferung des 700. Roadsters fand derweil auf der IAA in Frankfurt statt, wo der Bonner Student und Geschäftsführer von green advertising, Lennart Hennig, einen neuen Tesla Roadster Sport in Empfang nahm. Weitere Fahrzeuge wurden an Kunden aus der Schweiz, England, Frankreich, Österreich, Dänemark, Norwegen, Island, Spanien, Monaco und Schweden übergeben.

Neben dem Roadster Sport kann man auf der IAA auch das für 2011 geplante "Model S" bestaunen. Diese alltagstaugliche Elektro-Limousine soll für etwa die Hälfte des Kaufpreises des Roadsters, der mit mehr als 100.000 Dollar zu Buche schlägt, in den Verkauf gehen.

(mk/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare