Startschuss für e:Mobilitäts-Testaktion in Kärnten

Unternehmen und Markt

startschuss_e-mobilitaets-testaktion_kaernten Elektroauto-Testaktion "e:Mobilität" ging gestern im österreichischen Kärnten in die Pilotphase. Das Konzept wurde vom Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhart Rohr in Kooperation mit dem Kärntner Wirtschaftskammerpräsident Franz Pacher ins Leben gerufen.

"Der Begriff vereint e:mobile-Bewegung mit Emotion. In erster Linie sollen die Kärntnerinnen und Kärntner Erfahrungswerte mit "e:Mobilität" sammeln können, bevor wir die nächsten Schritte setzen“, erklärte Rohr. 24 ausgesuchte Kärntner Unternehmen werden die beiden "e:Autos" des Energiereferenten und der Wirtschaftskammer auf Alltagstauglichkeit testen. "Der Andrang war sehr groß. 135 Unternehmen haben sich für die Aktion beworben“, so Rohr.

Von Jänner bis März 2009 können die ausgewählten Unternehmen beide Elektroautos für drei bis bis fünf Tage kostenlos testen. Am Ende der Aktion soll festgestellt werden, welche Kosten die Fahrten im Vergleich zu fossilen Brennstoffen verursacht haben und wie viel CO2 eingespart werden konnte. 

"e:Motion" ist das Pilotprojekt zu zwei nachhaltigen Projekten der Wirtschaftskammer Kärnten und des Landesenergiereferenten von 2009 bis 2011, die auch vom Klima- und Energiefonds mit 370.000 Euro gefördert werden. Rohr startet mit einem "e:Mobilitätsprojekt" in der Verwaltung und in den Gemeinden. Bis Ende 2010 soll in jeder Kärntner Gemeinde mindestens eine öffentlich zugängliche "e:Tankstelle" mit erneuerbarer Energie aus Photovoltaik-Anlagen installiert sein. Parallel dazu soll der öffentliche Fuhrpark gezielt auf "e:Autos", "e:Roller" und "e:Fahrräder" umgestellt werden.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare