PSA strebt Partnerschaft mit Bosch bei Dieselhybrid-Antrieben an

Unternehmen und Markt

psa-logoDer Autokonzern PSA Peugeot Citroen will künftig bei seinen Dieselhybrid-Motoren auf den Automobilzulieferer Bosch setzen. Laut PSA-Einkaufschef Jean-Christophe Quemard strebe sein Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit Bosch bei den Diesel-Elektro-Antrieben an.

Die ersten Dieselhybrid-Fahrzeuge sollen ab 2011 produziert werden und werden im Vergleich zu herkömmlichen Dieselautos etwa 4.000 bis 5.000 Euro mehr kosten, sagte der Chef des Hybrid- und Elektro-Programms bei PSA, Eric Breton, der Zeitschrift "Automotive News Europe".

Zwar erwarteten einige Hersteller, Zulieferer und Analysten angesichts der Aufpreise eine Zurückhaltung der Käufer. Allerdings könnte die Entscheidung der EU zur Reduzierung der CO2-Emmisionen auf 120 Gramm pro Kilometer bis 2015 PSA helfen, mehr Dieselhybrids auf die Straße zu bringen.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare