Nissan will E-Fahrzeuge und Batterien in den USA bauen

Unternehmen und Markt

nissan-logo_nceDer japanische Autobauer Nissan plant laut einem Nikkei-Bericht zufolge die Produktion von Elektrofahrzeugen inklusive deren Batterien in den USA. Der Hersteller wirft dabei anscheinend ein Auge auf die US-Regierungsfinanzierung.

Als Standort soll die Fabrik Smyrna im US-Bundesstaat Tennessee im Gespräch sein. Die Jahreskapazität soll bei 50.000 bis 100.000 Fahrzeugen ab 2012 liegen. Es wird erwartet, dass zuerst ein Kleinwagen gebaut wird und später sollen zusätzliche Modelle folgen.

Nissan beabsichtigt zusammen mit NEC ebenfalls im Werk Smyrna die Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien. Anfangs werden die Batterien nur an Nissan geliefert, später sind auch Batterie-Lieferungen an andere Unternehmen denkbar. Die Fabrik soll genügend Batterien fertigen können, um damit jährlich 200.000 Fahrzeuge auszustatten.

(mp/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare