Industriepreis für Elektrofahrzeughersteller Ecocraft

Unternehmen und Markt

ecocraft_ecocarrier_e2_hannover_2008 Das Unternehmen Ecocraft hat auf der gestern (25. April 2008) zu Ende gegangenen Hannnover-Messe den Industriepreis der „Initiative Mittelstand“ in der Kategorie Automotive erhalten.

Der Elektrofahrzeughersteller wurde ausgezeichnet, weil es ihm gelungen ist, mit geringem finanziellem Aufwand eine Autoproduktion aufzubauen.



Ecocraft baut mit Hilfe von Großserienkomponenten die zwei- und dreiachsigen Lieferwagen Ecocarrier E2 und E3. Die Fertigung für den Betrieb aus Wunstorf bei Hannover hat inzwischen Karmann in Osnabrück übernommen. In diesem Jahr sollen 500 Fahrzeuge abgesetzt werden.


(Quelle und Bildmaterial: ar/Ecocraft)



Kommentare 

 
0 #4 Helmut Tetz 2013-03-07 08:56
Hallo?hab einen Eco Crafter EL gekauft.wer hat Infos für mich.Mail oder Tel.02464585151 oder Handy 01703412629 -mfg. Helmut Tetz--danke
Zitieren
 
 
+1 #3 2008-05-30 15:46
Ich habe mehrere dieser leichten Nutzfahrzeuge bestellt und erprobe seit Dezember 2007 bereits verschiedene Vorserienfahrze uge. Zudem gehe ich davon aus, dass ich noch in diesem Jahr die bestellten Fahrzeuge geliefert bekomme.

Über den Ladentisch kann man allerdings nicht kaufen (noch nicht). Telefon oder Internet tun es aber auch. Schau mal unter www.ecocraft-automotive.de. Da gibt es Kontaktdaten.
Zitieren
 
 
0 #2 2008-05-19 12:01
schau mal auf www.duracar.nl vorbei, die wollen im Sommer 2008 mit der Produktion beginnen.
Zitieren
 
 
+1 #1 2008-05-17 22:32
Wer hat schon mal versucht bei Ecokraft ein Fahrzeug zu kaufen??? Bin selbst in Wunstorf nach vorheriger telefonischer Anmeldung gewesen. Habe dort aber keinen der 16 Mitarbeiter angetroffen. Alles abgeschlossen. Niemand da. Durch ein übel verdrecktes Hallenfenster Einblick auf ein aufgebocktes Fahrzeugchassis . und einige Alu-Winkel. Angeblich wird seit Februar bei Karman produziert!!!! Also per Mail bei Karman nach Verfügbarkeit und Preis angefragt. Und oh Wunder!!!!!! Keine Antwort!!!! Seit vielen Monaten spukt Ecocraft immer wieder durch die Medien. Aber konkretes ist nie zu bekommen. Schlafen da alle Journalisten??? Ich möchte es mal den "Loremoeffekt" nennen. Der sollte auch aus Bayern kommend Anfang 2008 lieferbar sein. Aber es ist zu vermuten, dass die Konstrukteure lieber mittels Umzug an weiteren Fördergeldern naschen. Und so wirds wohl auch mit Ecocraft. Kein Showroom, nix konkretes aber tolle Presse. Und jetzt erstmalig ein Preis: So um die 30000,00 Euro!!! Soll das gute Stück von Ecocraft kosten. Mensch denk ich! 30000,00 mal 500 Stck bei Karman! Da würd ich gern partizipieren. Die machen da echt Kohle! Oder nicht???? Wer zahlt wohl jetzt die Gehälter der 16 Beschäftigten??? Sind mal angenommen 16 mal 4000,00 Euros im Monat. Arbeiten die alle auf einmal in der Halle? Oder im Schichtdienst? (Tag und Nacht?). Weil die Halle ja nun wirklich nicht so groß ist. Da hatte wohl, wie ich da war am 02.04.2008 / 10:00 Uhr gerade Schichtwechsel stattgefunden. Hab mich danach gefrustet im Internet rumgetrieben. Hab andere Hersteller von Elektrofahrzeug en gesucht. Also solche, die Fahrzeuge bauen können, wie Ecocraft sie leistungsmäßig beschreibt. Also: ca. 80 Km Reichweite, 370 KG Auflastung. Und der Beschreibung nach: Ideal für den innerstädtische n Verkehr also den Kleinhandwerker . Tja und kaum zu glauben... da gibts keinen Hersteller! Nie nie Niemand. Nur in Wunstorf wird dieses unglaubliche Fahrzeug gebaut. Wahrscheinlich werden die 500 Stck von Karman nur zugeteilt. Wer eins bekommen hat: BITTE MELDEN
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare