Ich bin ein KLIMAKILLER

Unternehmen und Markt

duh_aktion_klimakiller_logo_small(Quelle: Deutsche Umwelthilfe) Berlin - Die Klimakatastrophe steht vor der Tür: Immer wärmere Sommer wie Winter und immer extremere Wetterkapriolen sind die deutlichen und beängstigenden Vorzeichen von globaler Erwärmung und einer drohenden Klimakatastrophe. In diesen Zeiten sind Fahrzeuge wie große und schwere Limousinen und SUVs, die unnötig viel CO2 in die Atmosphäre blasen nicht mehr zeitgemäß.

Zeigen Sie Ihrem Nachbarn, Ihren Freunden die "Rote Karte" und bringen Sie sie zum umdenken. Der Aufkleber "Ich bin ein Klimakiller" ist das Mittel der Wahl - er soll Autos kennzeichnen, die besonders Klimaschädlich sind und deren CO2-Ausstoß mit 210 g / km bereits heute weit über dem Durchschnitt liegt.


Den Aufkleber können Sie sich am Ende dieser Seite in verschiedenen Formaten herunterladen - einfach ausdrucken, und auf den Klimakiller Ihrer Wahl kleben!

Bitte beachten Sie jedoch: Die Deutsche Umwelthilfe weist ausdrücklich darauf hin, dass keinesfalls diese Aufkleber ohne Zustimmung der Fahrzeughalter angebracht werden dürfen. Sie müssen vorher selbstverständlich freundlich gefragt werden, ob sie mit der Kennzeichnung einverstanden sind.

Bin total verblüfft über diese Aktion und hoffe, dass es eine große Beteiligung geben wird. Über Kommentare zu verteilten roten Karten würde ich mich sehr freuen. Lächelnd


Vollständige Presseerklärung der DUH.

Download:
Klimakiller-Logo.jpg
Klimakiller-Logo.pdf
Ein "Marshallplan" für die deutsche Autoindustrie




duh_aktion_klimakiller_logo





































Fotoquelle: Deutsche Umwelthilfe




Kommentare 

 
-2 #3 2007-04-23 23:47
Muss ja nicht gleich aufkleben sein - auf Papier ausgedruckt verfehlt er die Wirkung hinter den Scheibenwischer geklemmt ebenfalls nicht ;-) !
Zitieren
 
 
+2 #2 2007-04-04 20:16
Gilt diese Aktion für neu in den Verkehr gebrachte Fahrzeuge oder auch für Oldtimer? Müssen diese dann auch verschrottet werden? Und wieviel Klimabelastung ist mit der ersatzweisen Herstellung eines Kleinfahrzeugs verbunden vom Erzabbau, Stahlerzeugung etc. bis zur Erstzulassung? Auf eine Vergleichsrechn ung bin ich gespannt. Wer liefert die?
Zitieren
 
 
+2 #1 2007-04-04 15:06
Naja...ich weiss nicht... Mir ist diese Missioniererei irgendwie - weiss auch nicht.

Man müsste dann auf jede Ananas und jedes Tieflkühlgerich t auch son Aufkleber pappen. Sachlich richtig, aber nicht der geschickteste Weg.

Mir reicht es, wenn WIR (meine Frau und ich) dann endlich mal Prius fahren, weniger Ananas essen. Glühbirnen sind ausgetauscht, und ich koche allabendlich aus frischen Produkten. Vor mir liegt die Stromrechnung, zusammen mit einem Angebot, ganz oder teilweise auf Solarstrom, Wind und Wasser umzusteigen. Da werden wir wohl morgen hier oder da ein paar Kreuzchen machen, und am Ende des Jahres 4 mal so viel für Strom zahlen.

Wir machen das dann für UNS. Wenn jemand sich ein Beispiel dran nehmen will, prima. Aber wir leben immer noch in freien Ländern und respektieren auch Leute, die etwas länger brauchen.
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare