Grünes Licht: Daimler will Elektro-Smart bauen

Unternehmen und Markt

dc_smart_fortwo_small_arDer Autohersteller Daimler will in wenigen Jahren den Kleinwagen Smart als reines Elektrofahrzeug verkaufen, laut einer Meldung des ORF. "Wir wollen den Smart noch in der aktuellen Generation als Batteriefahrzeug mit Lithium-Ionen-Technik bringen", sagte der Chef der Daimler-Antriebsforschung, Herbert Kohler, gestern Abend in Sevilla.

Es soll sich um „nennenswerte Stückzahlen“ handeln, weitere Details wollte Kohler aber noch nicht verraten. Der Autobauer testet dazu seit letztem Jahr 100 Elektro-Smarts in London.


Diese 100 Fahrzeuge sollen in der von Verkehrsproblemen geplagten City im reinen Batteriebetrieb fahren und werden von Behörden und Unternehmen benutzt. Eine Batterieladung reiche für 115 Kilometer.


(Quelle: ORF, Bildmaterial: Daimler)



Kommentare 

 
0 #1 2008-09-04 13:58
Viel Spass für dn SMART- Elektro. Ist aber so nicht besonders brauchbar.
1 ) Das Autochen ist viel zu schwer, (Totgewicht).
2 ) Eine Li-Ion.-Batterie fängt von an ihrer "Geburt"an
sich selbst zu verdauen.
3 ) Eine Li.-Ion.- Batterie hat eine Lebensdauer von 300
bis maximal 400 Lade / Entladezyclen.
4 ) Denn, es ist nicht zu erwarten, dass Batterien neu-
ester Technologie zur Anwendung kommen werden.
5 ) Li.-Ion.-Batterien erfordern dringend ein genaues
Batterie- Management, mit einer genauen Überwachung
jeder einzelnen, verbauter Zelle, ansonsten ist ein
alsbaldiges "Ableben" zu erwarten.( Eigene
Erfahrungen)
Ich nutze ein "Stack" von 12 Zellen neuester Technologie, Kapazität : 10 Ah, 36 Volt, expactedte Zyclenzahl bis max. 3000, mit selbstentwickel tem Batt.-Management und habe gute Erfahrungen gesammelt.Es wird z.Zt. ein elektrifizierte s Fahrrad betrieben, dieses lässt sich gut für Experimente nutzen. Das Ganze lässt sich auch hochscalieren, für den Betrieb eines Elektro-Autos, was in Kürze beabsichtigt ist.
Ein herkömmliches Auto für reinen Elektrobetrieb umzu- rüsten, ist reichlich unsinnig und eigentlich nicht zu empfehlen.
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare