Ford baut recyclinggerechte Fahrzeuge

Unternehmen und Markt

ford-logo_95x35_fmc(Quelle: Ford) Köln - Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat der Ford-Werke GmbH bescheinigt, bereits jetzt schon - und damit ein Jahr früher als gesetzlich notwendig - den Nachweis über die Entwicklung verwertungsgerechter Fahrzeuge erbracht zu haben. Das KBA bestätigte Ford, den Vorprüfungsbedingungen zur neuen EU-Richtlinie 2005/64/EG zu entsprechen.

Ford hatte dem KBA zuvor nachgewiesen, dass seine Fahrzeuge recyclinggerecht konstruiert und die entsprechenden Verfahren und Prozesse im Entwicklungsprozess der Fahrzeuge verbindlich integriert sind. Das KBA bestätigte in diesem Zusammenhang außerdem, dass Ford der Behörde eine ausführliche und vorschriftenkonforme Beschreibung seiner Recyclingstrategie für Altfahrzeuge vorgelegt hat. Ford ist weltweit erst der zweite Hersteller, der diese KBA-Bescheinigung erhält.


Es handelt sich dabei um eine neue, so genannte Recycling-Vorprüfung, die gemäß der EU-Richtlinie 2005/64/EG Teil des Typgenehmigungsverfahrens für komplette Fahrzeuge ist. Gemäß dieser Direktive sind alle Fahrzeughersteller spätestens ab Dezember 2008 dazu verpflichtet, bei der Typzertifizierung neuer Fahrzeuge den Nachweis über die Recyclingfähigkeit von mindestens 85 Prozent zu erbringen. Die Gesamtverwertungsfähigkeit eines Fahrzeugs muss sogar mindestens 95 Prozent betragen.

Im Rahmen der Recycling-Vorprüfung verpflichtet das KBA jeden Automobilhersteller, eine nachvollziehbare Strategie für die Sicherstellung der Wiederverwendung von Bauteilen sowie für das Recycling und die Verwertung von Werkstoffen vorzulegen. Darüber hinaus sind die aus der gesamten Zulieferkette übermittelten Daten und Werkstoffanteile zu überprüfen. Für diesen Aspekt bekam Ford ein besonderes Lob vom KBA. Das von Ford selbst entwickelte Softwaretool ermöglicht eine umfassende Prüfung und Bewertung aller für die beim Bau eines Fahrzeugs eingesetzten Materialien und Substanzen. Dies ermöglicht schon sehr früh im Entwicklungsprozess eines neuen Fahrzeugmodells ein umfassendes Material- und Substanzmanagement.

Ford hat 1993 als erster Automobilhersteller eigene Design-for-Recycling-Richtlinien eingeführt. Diese wurden seitdem unter Berücksichtigung einer ganzheitlichen Betrachtung zu einem Design-for-Sustainability-Konzept weiterentwickelt.


Bildmaterial: Ford Motor Company

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare