Exklusiv: greentomatocars verrät Details zur Partnerschaft mit Renault-Nissan

Unternehmen und Markt

Der britische Anbieter für umweltschonenden Personentransport greentomatocars arbeitet mit der Renault-Nissan-Allianz am Aufbau eines ökologisch nachhaltigen Individualverkehrs in London. Das gemeinsame Ziel: Eine Taxiflotte aus Elektrofahrzeugen soll zum öffentlichen Personentransport in der englischen Millionenmetropole eingesetzt werden.

Im Interview mit Wattgehtab verriet Jonny Goldstone, der Geschäftsführer von greentomatocars London, ein paar Details zu dieser Partnerschaft. Wie erwartet, wird der Nissan Leaf dabei eine große Rolle spielen.

Wattgehtab: Was genau ist der Inhalt der Partnerschaft mit Renault-Nissan?

Jonny Goldstone: Sobald der neue Nissan Leaf Ende dieses Jahres verfügbar ist, werden wir ihn als Taxi in unserer Flotte einsetzen, um herauszufinden, ob er als Taxi geeignet ist. Dabei spielt zum Beispiel auch die Größe eine wichtige Rolle.

Wattgehtab: Gibt es weitere Vereinbarungen z.B. bezüglich der Lade-Infrastruktur?

Jonny Goldstone: Bezüglich der Lade-Infrastruktur wurden keine Vereinbarungen getroffen, aber wir werden bei Bedarf den Kontakt zwischen Renault-Nissan und Parkhausbetreibern, etc. herstellen. Durch den Einsatz von Elektro-Taxis versuchen wir außerdem das Bewusstsein der Fahrgäste für diese Technologie schärfen.

Wattgehtab: Wann werden Sie die ersten Fahrzeuge von Renault-Nissan erhalten?

Jonny Goldstone: Das konnten wir bisher noch nicht abschließend klären. Unserer Firmenphilosophie entsprechend, werden wir aber das umweltverträglichste Fahrzeug einsetzen, das verfügbar ist und sich als Taxi eignet. Es kann also durchaus sein, dass ein anderer Hersteller vorher ein solches Fahrzeug auf den Markt bringt.

Wattgehtab: Zur Zeit setzen Sie den Toyota Prius als Taxi ein. Wie viele dieser Hybridfahrzeuge haben Sie in Ihrer Flotte?

Jonny Goldstone: Wir haben insgesamt 110 Toyota Prius als Taxi im Einsatz. Davon sind 83 Prius 2 und 27 Prius 3. Außerdem haben wir noch einen Prius der ersten Generation, den jedoch nur die Angestellten nutzen.

Wattgehtab: Wie lange bleibt ein Taxi in Ihrer Flotte?

Jonny Goldstone: Die Fahrzeuge werden für einen Zeitraum von drei Jahren geleast und haben dann etwa 190 tkm bei uns absolviert.

Wattgehtab: Was ist den eigentlich aus dem Projekt Super-Prius geworden?

Jonny Goldstone: Wir haben einen Prius 2 zum Plug-In-Hybrid umbauen lassen und somit die elektrische Reichweite auf etwa 50 Kilometer erhöhen können. Unsere Taxis legen täglich etwa 200-250 Kilometer zurück und wir haben festgestellt, dass die Einsparungen mit dem Plug-In-Prius auf diesen Entfernungen nur gering sind. Nachladen können wir leider auch nicht, da unsere Fahrer am Zielort auf die nächste Tour warten und nicht zurück zur Zentrale kommen und die Infrastruktur in London noch nicht ausreicht, um regelmäßiges Aufladen zu gewährleisten.
Darum haben wir den Wagen auch nicht als Taxi lizensieren und registrieren lassen, sondern benutzen ihn nur zu Marketingzwecken, Messen etc.

Wattgehtab: Sie haben ausschließlich Toyota Prius in Ihrer Taxiflotte. Haben Sie darüber nachgedacht andere Hybridfahrzeuge wie den Honda Insight oder den neuen Toyota Auris HSD einzusetzen?

Jonny Goldstone: Ja, das haben wir natürlich in Erwägung gezogen und den Honda Inside testweise auch eingesetzt. Es hat sich aber gezeigt, dass der Prius effizienter ist und dabei unseren Kunden einen besseren Komfort bietet.

Den Auris-Hybrid werden wir ebenfalls nicht einsetzen,da er aufgrund seiner Größe nicht als Taxi geeignet ist.

Wattgehtab: Greentomatocars unterscheidet sich nicht nur bei den eingesetzten Fahrzeugen von seinen Mitbewerbern, sondern Sie bieten auch weitere Besonderheiten an, wie z.B. die Möglichkeit sich per Twitter ein Taxi zu bestellen. Was sind Ihre nächsten Pläne?

Jonny Goldstone: Ich kann jetzt schon verraten, dass wir in kürze alle unsere Prius 3 mit WLAN-Internetzugang ausstatten werden. Da wird dieses Jahr noch mehr kommen, Wattgehtab ist aber bisher der erste, der von unseren WLAN-Plänen erfahren hat.

Wattgehtab: Vielen Dank Herr Goldstone für das interessante Gespräch und wir hoffen bald über Ihre ersten Elektrotaxis berichten zu können.


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare