Evonik Industries: Chemie im Automobil-Leichtbau

Unternehmen und Markt

evonik-logoExperten gehen davon aus, dass bis zu 30 Prozent moderner Automobile aus den Entwicklungslabors der Chemie stammen. Wie das aussehen kann, zeigt Evonik auf der diesjährigen Hannover Messe am Beispiel eines handelsüblichen Golf V. Insgesamt schaffte es der Essener Chemiekonzern zusammen mit anderen, das ursprünglich 1360 Kilogramm schwere Auto um 371 Kilos zu erleichtern.

Der CO2-Ausstoß verminderte sich dadurch um 32 Prozent auf 103 g/km, der Spritverbrauch sank durch den Gewichtsverlust um rund ein Drittel von 5,7 Litern auf 3,9 Liter auf 100 Kilometer.


Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, um den Energieverbrauch eines Automobils zu vermindern: ein effizienterer Antrieb, ein reduzierter Roll- und Luftwiderstand und eine Reduzierung des Fahrzeuggewichts.

Beim Leichtbau setzt Evonik auf den sehr steifen, aber leichten Strukturschaum Rohacell. Aus ihm lassen sich Bauteile wie Motorhauben oder Spoiler in Sandwich-Composite Bauweise herstellen. Bei der Motorhaube eines BMW X5 purzeln dann schon einmal die Kilos von originalen 20,3 auf nur noch 5,9. Heckscheiben aus Plexiglas sorgen für zusätzliche Gewichtseinsparung – bis zu 70 Prozent sind dabei möglich. Moderner Leichtbau forciert auch zusehends den Einsatz von Hochleistungsklebstoffen. So bringt die Verwendung von einem Kilogramm Epoxydharz-Klebstoff eine Gewichtseinsparung von 25 Kilogramm am Fahrzeug - bei gleichzeitig höherer Steifigkeit der geklebten Karosserie.


(Quelle und Bildmaterial: Evonik Industries)



Kommentare 

 
0 #1 2008-04-25 19:14
was für eine Reichweite soll den die evonix batterie haben?
Gibt es dazu einen link?
Und wann kommt diese evtl auf den Markt?
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare