Ethanol- und Hybridfahrzeuge legen in den USA deutlich zu

Unternehmen und Markt

(Quelle: ar) In den USA sind im zweiten Quartal 2007 annähernd 490 000 Fahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten verkauft worden. Das ist ein Rekordzuwachs von 27 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit ist die Zahl der so genannten AFAs (Alternative Fuel Automobiles) in den Vereinigten Staaten von Amerika auf fast 11,5 Millionen Fahrzeuge angestiegen.

Auf dem US-Markt werden derzeit 60 verschiedene AFA-Modelle angeboten. Nach Angaben der Alliance of Automobile Manufactures stieg de Absatz von Fahrzeugen, die mit Ethanol E85 betrieben werden können, gegenüber dem ersten Quartal um zwei Prozent auf 272 109 Stück. Der alternative Treibstoff wird bislang an knapp 1300 der landesweit über 170 000 Tankstellen angeboten.

Der Verkauf von Hybrid-Autos kletterte um 48 Prozent auf 109 716 Einheiten. Außerdem wurden zwischen April und Juni 2007 insgesamt 108 044 Clean-Diesel-Fahrzeuge in den USA neu zugelassen. Das bedeutet eine Steigerung von 16 Prozent.

Zur Alliance of Automobile Manufactures gehören neben Chrysler, General Motors und Ford auch Volkswagen, Toyota, Mazda, Porsche, Mitsubishi und BMW. (ar/jri)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare