"Ethanol ist noch nicht bereit"

Unternehmen und Markt

ethanol_e85_75x75Kritische Stellungnahme von David Victor (Stanford University) auf die "State of the Union"-Rede des US-Präsidenten. Die ölsüchtigen Amerikaner werden so schnell von dem ausländischen Öltropf nicht loskommen.
Zitat von Technology Review: Die "State of the Union"-Rede des US-Präsidenten, in der dieser die aktuellen Richtlinien amerikanischer Politik darlegt, fiel 2007 in Sachen Energiepolitik erneut interessant aus: George W. Bush kündigte unter anderem an, dass das Land künftig verstärkt auf Biotreibstoffe wie Ethanol setzen werde. Der Plan: In zehn Jahren soll der Benzinverbrauch um 20 Prozent gesenkt werden - vor allem durch den Einsatz von Ethanol. Kann das funktionieren?

Skeptiker sagen: eher nicht. Zu den Kritikern gehört auch David Victor, Direktor des Programms für Energie und nachhaltige Entwicklung an der Stanford University: Seiner Meinung führt ein verfrühtes Setzen auf Ethanol sogar zu unabsehbaren Folgen. Im Interview mit Technology Review äußert er seine Bedenken - und nennt alternative Ideen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Technology Review.


Fotoquelle: swanksalot (flickr.com)
{amazon aid='3832493522' align='right' image='118Y3Q7AJ0L._SL125_.jpg'}  Biokraftstoffe
Biokraftstoffe gewinnen rasant an Bedeutung.
Die EU fordert bis 2010 in allen Mitgliedsstaaten
einen Marktanteil in Höhe von 5,75%.
Dies entspricht rund 18 Mio. t pro Jahr.
 Diese Studie beleuchtet die einzelnen
Aspekte umfassend und führt die Ergebnisse
in einem ausführlichen Vergleich zusammen.



Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare