eCarTec 2009: bsm mit der Sonderschau „Solar Mobility“ vertreten

Unternehmen und Markt

bsm-reva-nxr-bestellung-ab-ecartec2009-07102009 Der Bundesverband Solare Mobilität (bsm) ist mit der Sonderschau „Solar Mobility“ auf der eCarTec in München (13.-15.10.2009) in Halle C3, Stand 308 vertreten.

Unter dem Label E ³: „Elektrisch, effizient, eneuerbar“ veranstaltet der bsm auf der eCarTec 2009 die Sonderschau „Solar Mobility“. Zudem tritt der bsm als ideeller Partner dieser ersten internationalen Messe für Elektromobilität auf.

„Elektromobilität ist jetzt machbar“, sagt Thomic Ruschmeyer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Solare Mobilität (bsm). Nicht nur der aktuelle Stellenwert, den die Erneuerbaren Energien haben, sondern auch neueste Entwicklungen in der Batterietechnologie und innovative Fahrzeugkonzepte legen dies nahe. So ermöglicht die neue Batteriegeneration auf Lithiumbasis nunmehr alltagstaugliche Reichweiten und auch auf Grund der stetig steigenden Benzinpreise und den ernst zu nehmenden Klimaveränderungen hat die Elektromobilität jetzt eine ganz neue Position sowohl in der Fahrzeugentwicklung als auch in der Politik.

Die heute bereits verfügbaren Elektrofahrzeuge wird der Verband im Rahmen seiner Sonderschau „Solar Mobility“ auf der eCarTec zeigen.

Auf einer insgesamt 230 qm großen Ausstellungsfläche (308/Halle C3), die sich direkt neben dem eCarTec Forum befindet, präsentiert der bsm zusammen mit seinen AGs und einigen Partnern die deutschlandweit am besten etablierten Stromtankstellenkonzepte, innovative Speichertechnologien und die neuesten Fahrzeuge, die die Branche zu bieten hat. „Wir zeigen an unserem Stand vor allem Fahrzeuge, die man kaufen kann“, sagt Ruschmeyer.

Zu den Exponaten des bsm zählen Lithium-Batterien, die mit einer Leistung von 500 Ah das Maximum des auf diesem Technologiesektor bisher Erreichten darstellen. Des weiteren werden die neuesten Elektroroller von Innoscooter bis Vectrix und andere, bereits heute auf dem Markt verfügbare Fahrzeugkonzepte gezeigt.

Zwei besondere Highlights der Präsentation sind der neue Reva NXR, den die Firma Smiles AG aus Indien importiert und der neue, mit dem E-Powertrain der Fräger Gruppe ausgestattete „Benni“ der Firma German eCars. Auf einem speziellen Parcours an der Halle C3 können Messebesucher auf insgesamt 1.500 Metern diese neue Elektromobilität ausführlich selber „erfahren“.

Außerdem haben Interessierte die Möglichkeit, auf der Homepage des bsm eine kostenlose Eintrittskarte für die eCarTec herunterzuladen.

Der Bundesverband Solare Mobilität, der im Dezember dieses Jahres sein 20-jähriges Bestehen feiert, ist Deutschlands größter Verband für erneuerbare Elektromobilität. Seit 1990 hat der bsm mehr als 10 Konferenzen und weit über 100 Sonderschauen zum Thema Mobilität mit Erneuerbaren Energien sowie Solarmobil-Veranstaltungen und -Meisterschaften organisiert. Zudem publiziert der Verband Solar- und Elektromobil-Informationen, Termine und News im Internet und durch die Zeitschrift „Solarmobil“. Auch hat der bsm ein Hauptstadtbüro für seine politischen Aktivitäten in Berlin in der Nähe des Deutschen Bundestages und ist Mitglied im Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE).

(Quelle: bsm)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare