Cristiano Carlutti wird neuer Europachef von Tesla

Unternehmen und Markt

Der kalifornische Elektrofahrzeughersteller Tesla will seine Aktivitäten auf dem europäischen Markt weiter vorantreiben und hat dafür Fiats Ex-Vorstandsmitglied Cristiano Carlutti benannt.

Bevor er zu Tesla kam war Carlutti 14 Jahre lang für den Fiat-Konzern tätig. Angefangen als Marketing Analyst hat er es bis in den Vorstand geschafft, wo er zuletzt für das operative Miet- und Gebrauchtwagengeschäft in Europa verantwortlich gewesen war. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin war Cristiano Carlutti Komiteemitglied und verantwortlich für den Bereich Medienarbeit, der über 3000 Journalisten betreute.

Zusammen mit Carlutti will Tesla in Europa und besonders in Deutschland in diesem Jahr weitere Filialen eröffnen. Gegenüber dem Handelsblatt nannte Carlutti Metropolen wie Mailand, Paris, Kopenhagen und Zürich als zukünftige Standorte. In Deutschland möchte man zusätzlich zu der im September eröffneten Niederlassung in München baldmöglichst auch in Hamburg und Frankfurt präsent sein.

Tesla hat mittlerweile sein 1000. Fahrzeug ausgeliefert. Noch ist der Tesla Roadster das einzige Modell des Herstellers, doch das soll sich mit der Einführung des Model S ändern. Wenn Tesla seinen Zeitplan weiterhin einhalten kann, wird der Model S bereits 2012 in den USA erhältlich sein. 2000 Kunden hätten den Wagen bereits vorbestellt und die Anzahlung von mindestens 5000 Dollar geleistet, so Carlutti. Zur Zeit stehe Tesla kurz vor dem Kauf einer geeigneten Produktionsstätte in Südkalifornien.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare