BMW Project i: Motorroller C2 mit Elektroantrieb?

Unternehmen und Markt

bmw-logoAm Freitag hatten Experten angesichts des Angebots überdachter Motorroller auf dem Automobilsalons in Paris noch gelästert, BMW habe seinen Motorroller C1 zu früh aufgegeben. Jetzt berichtet die Fachzeitschrift „Auto Motor und Sport“, BMW arbeite an der Entwicklung eines Fortbewegungsmittels für Ballungsräume.

Bei diesem „Project i“ geht es demnach um eine Weiterentwicklung des C1, aber auch um Fahrzeuge auf vier Rädern. Nach Informationen des Magazins soll das sogenannte C2 über zwei hintereinander angeordnete Sitze, verbesserte Sicherheit und Wetterschutz sowie eine Kippsicherung verfügen.

„Wir erwägen sowohl ein- als auch zweispurige Konzeptwagen“, berichtete der für die Konzern- und Markenentwicklung zuständige BMW-Vorstand Friedrich Eichiner dem Magazin. Auch einer Mischung aus beiden Konzepten könne er sich vorstellen. Man arbeite bei BMW an Lösungen, „die den Leichtbau und emissionsfreien Antrieb in neue Sphären heben werden“.

(Quelle: ar/ams)


Kommentare 

 
0 #1 2008-10-06 22:08
naja, nachdem peraves während 20 jahren die motoren von BMW in ihre Kabinenmotorräd er eingebaut hat, merken auch die weisswürschte langsam, wie genial das einspurkonzept ist. nur ist es halt wie immer...das original ist unerreicht. man kann es sofort bestellen www.monotracer.com und ab ende 2009 auch mit BRUSA-100kW-Elektroantrieb als E-Tracer. who needs BMW? gruss roger
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare