BMW plant neue Marke für umweltfreundliche Stadtautos ab 2011

Unternehmen und Markt

bmw-logo(Quelle: ahn/Dow Jones) München - Der Autobauer BMW plant einem Pressebericht zufolge eine neue Automarke für umweltfreundliche Stadtautos. Dabei werde über eine komplette Modellfamilie mit allen Karosserieversionen nachgedacht, berichtet die "Auto-Zeitung" am Mittwoch vorab aus ihrer neuesten Ausgabe. Der Hersteller wolle unter der neuen Marke Vollhybrid-Modelle ebenso anbieten wie reine Elektroautos und Antriebe mit alternativen Kraftstoffen.

BMW wollte den Bericht auf Nachfrage von Dow Jones Newswires am Mittwoch nicht kommentieren. Derzeit werde unter anderem der Name "Just" für die neue Marke diskutiert, berichtet das Magazin weiter. Diesen Namen trug bereits 1995 eine unkonventionelle BMW-Zweisitzer-Studie auf der Tokyo Motor Show.


Den Plänen zufolge wolle BMW frühestens ab 2011 einen kleinen dreitürigen Viersitzer mit Frontantrieb bauen, mit allen Spritspar-Technologien des BMW-Efficient-Dynamics"-Programms inklusive Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik. Dazu kämen hubraumkleine drei- und vierzylindrige Benzin- und Dieselmotoren mit Turboaufladung sowie eine Vollhybridversion, die längere Strecken per hochmoderner Lithium-Ionen-Batterie fahren können. Zudem sei ein so genanntes Plug-in-Elektroauto geplant, das mindestens 100 Kilometer Reichweite hat und an einer gewöhnlichen 220V-Steckdose wieder aufgeladen werden kann, heißt es in dem Bericht.


Bildmaterial: BMW


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare