A123 Systems liefert Batterie-Module an Smith Electric

Unternehmen und Markt

A123 Systems liefert Batterie-Module an Smith Electric (Bildmaterial: Smith) Der US-Batteriehersteller A123 Systems, Entwickler und Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien mit Nanophosphat-Kathoden, hat bekannt gegeben eine Vereinbarung mit Smith Electric Vehicles getroffen zu haben, die die Lieferung von Batteriemodulen vorsieht.

Die prismatischen Batterie-Zellen werden ab dem zweiten Halbjahr 2011 in 5-kWh-Modulen an den US-Hersteller von elektrisch angetrieben Nutzfahrzeugen ausgeliefert. Smith Electric Vehicle wird die Module in den 7,5- und 15-Tonnen-Versionen seines Elektrolastwagens Smith Newton verwenden.

Im Oktober 2010 hatte A123 verkündet, die größte Fertigungsanlage für Lithium-Ionen-Fahrzeugbatterien in Nordamerika in Betrieb genommen zu haben.

Zu den Kunden von A123 zählen unter anderem BAE, Eaton, Fisker, Navistar und Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC). Weitere Anwendung finden die Energiespeichersysteme von A123 außerdem bei der Stabilisierung intelligenter Stromnetze.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare