Der elektrische Kleintransporter EcoCarrier bekommt Fahrer- und Beifahrerairbag

Transporter und Lkws

Der elektrische Kleintransporter EcoCarrier bekommt Fahrer- und Beifahrerairbags (Bildmaterial: EcoCraft)Continental implementiert Insassenschutzsystem im elektrisch angetriebenen Leicht-Lkw bestehend aus Fahrerairbag, Beifahrerairbag und Drei-Punkt-Gurten.

Der Automobilzulieferer Continental stattet den elektrisch angetriebenen Leicht-Lkw EcoCarrier mit einem passiven Sicherheitssystem aus. Das Fahrzeug des Unternehmens EcoCraft soll bis Ende des Jahres 2011 um ein Airbagsystem sowie Drei-Punkt-Gurte erweitert werden. „Airbags sind in dieser Fahrzeugklasse bisher nicht gesetzlich vorgeschrieben und werden daher wenig eingesetzt. Durch unsere Entwicklung erfüllt der Elektro-Lkw beim Frontalaufprall vergleichbare Sicherheitsstandards wie ein Pkw“, sagte Dr. Gunnar Jürgens, Geschäftsführer bei Continental Safety Engineering in Alzenau.

Für den EcoCarrier wird Continental die Airbagelektronik liefern und die Abstimmung der Software übernehmen. Dabei ist der Beifahrerairbag des Dreisitzers größer als ein herkömmlicher Pkw-Airbag, weil er für zwei Insassen ausgelegt ist, die nebeneinander auf der Vordersitzbank. Eine spezielle Öffnungsklappe für den Beifahrerairbag in der Instrumententafel ist weiterhin Gegenstand der Entwicklungsarbeit. Zudem stattet Continental den EcoCarrier mit einem zusätzlichen Drei-Punkt-Sicherheitsgurt für den inneren Beifahrersitzplatz aus, wo bisher lediglich ein Beckengurt zur Verfügung stand. Neben der optimalen Auslösung der Airbagsysteme und dem Testen von Extremgrößen von möglichen Fahrzeuginsassen, steht auch das Verhalten der Fahrzeugstruktur des EcoCarrier im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeit bei Continental in Alzenau.

EcoCraft Automotive fertigt in Zusammenarbeit mit Volkswagen Sarajevo den Kleintransporter des Typs EcoCarrier in zwei Varianten. Auf Europas Straßen rollen bisher rund 300 der Elektro-Leicht-Lkw, die mit einer Leistung von 15 Kilowatt bis zu 75 Kilometer die Stunde fahren und über eine Reichweite von rund 80 Kilometern verfügen. In 2011 plant EcoCraft 500 Fahrzeuge abzusetzen.

Die Preise für den EcoCarrier ES (Standard mit 370 kg Zuladung) und EL (Lang mit 750 kg Zuladung) betragen ca. 25.000 € bzw. ca. 30.000 (zzgl Mwst.). Die Energiekosten je 100 km liegen laut Hersteller zwischen 2,50 € und 4,00 €.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare