RWE: E-Autos im Testbetrieb - Infrastrukturausbau wird fortgesetzt

Stromlade-Infrastruktur

Carolin Reichert, Leiterin E-Mobility der RWE Effizienz GmbH, Markus Lewe, Oberbürgermeister Münster und Gerhard Brinker, Vorsitzender ADAC Westfalen, bei der Vorstellung der beiden neuen Ladepunkte in Münster (v.l.). (Bildmaterial: RWE) Beim Gemeinschaftsprojekt „Elektromobilität Berlin“ von RWE und Kooperationspartner Daimler wurde die nächste Phase eingeläutet. „Wir haben den realen Testbetrieb bereits gestartet“, sagte Carolin Reichert, Projektleiterin E-Mobility bei RWE. Insgesamt 75 Ladepunkte seien in Berlin inzwischen installiert, für weitere 100 seien die Genehmigungen beantragt.

„Bis Ende des Jahres planen wir insgesamt 500 Ladepunkte in der ganzen Stadt“, sagte Reichert. RWE und Daimler hatten das Projekt im September 2008 in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung und der Stadt Berlin gestartet. Stadtwerke und Regionalversorger unterstützt RWE beim Aufbau der Infrastruktur für Elektromobilität in deren Regionen. Darüber hinaus vermittelt RWE dieser Zielgruppe Elektrofahrzeuge im Leasingverfahren.

RWE und ADAC kooperieren bundesweit: Acht neue Strom-Ladepunkte installiert

Innerhalb von fünf Tagen wurden zwischen dem 1. Februar und dem 5. Februar 2010 durch die Kooperationspartner RWE und ADAC bundesweit acht neue Strom-Ladepunkte eröffnet. Begonnen wurde in Dortmund, wo Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer von RWE, gemeinsam mit Repräsentanten der Stadt und des ADAC Westfalen zwei neue Ladepunkte in Betrieb nahm.

Am 2. Februar wurden im Beisein von Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, Gerhard Brinker, Vorsitzender des ADAC Westfalen, und Carolin Reichert, Leiterin E-Mobility der RWE Effizienz GmbH, am ADAC-Servicecenter in Münster zwei Ladepunkte für E-Fahrzeuge der Öffentlichkeit vorgestellt.

Am 4. und 5. Februar wurden schliesslich an den ADAC Geschäftsstellen in Bayreuth und München insgesamt vier weitere Ladepunkte für den Betrieb freigegeben.

Bis Ende 2010 plant RWE allein in NRW über 400 Ladepunkte mit dem Schwerpunkt Ruhrgebiet. Gerade die städtischen Ballungszentren sind besonders gut geeignet für den Einsatz strombetriebener Fahrzeuge. Durch den kontinuierlichen Ausbau der Lademöglichkeiten wollen RWE und ADAC gemeinsam die Attraktivität von Elektrofahrzeugen erhöhen.

Ziel des Ausbaus ist es, dass E-Fahrzeuge am Arbeitsplatz, im öffentlichen Parkraum oder zum Beispiel in Shoppingzentren aufgeladen werden können. Mit einer eigens entwickelten Ladestation für den privaten Gebrauch, der RWE Wallbox, ist das Laden auch in der eigenen Garage möglich. Es gilt: Je höher der Komfort beim „Tanken“ desto höher auch die Akzeptanz der Elektromobilität.

Wie bei vielen Innovationen stellt sich beim Thema Elektromobilität die Frage nach dem Henne und Ei - Prinzip: Was muss zuerst da sein – die Tankstelle, an der Elektrofahrzeuge ihre Energie beziehen können, oder die Elektrofahrzeuge, damit überhaupt Bedarf für ein Elektrotankstellennetz entsteht?

(mp/wattgehtab.com)


Kommentare 

 
0 #1 2010-03-13 14:58
Es ist ja schön, wenn RWE allerorts Tankstellen baut, aber für welchen Preis?
69,00€ soll die Mitgliedschaft monatlich kosten und die getankte kWh jeweils 0,25€ Wer steigt da noch um? Da lobe ich mir das seit 20 Jahren existierende Tanksystem P&C von BSM (Park & Charge vom Bundesverband solare Mobilität) Ein system auf Gegenseitigkeit : Nutzer und Betreiber. Der Nutzer bekommt gegen Pfand den Schlüssel und bezahlt eine Jahresvignette für sein Fahrzeug, die kostet gerademal 18,00€ und tanken ist kostenlos! Der Betreiber bekommt die vertankten kWh vom BSM vergütet, wenn er einen Antrag stellt!
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare