RWE Autostrom jetzt auch in Hamburg

Stromlade-Infrastruktur

rwe-autostrom-hamburg-wga-29082009 Im Rahmen seiner deutschlandweiten Autostrom-Roadshow gastiert der Energieversorger RWE dieses Wochenende an den Hamburger Deichtorhallen.

Nach Berlin, Essen, Dortmund und Düsseldorf kann man sich noch bis zum 2. September in Hamburg anschauen, wie RWE sich die Zukunft der Elektromobilität vorstellt. Zu sehen sind diverse Elektrofahrzeuge wie der eRuf oder der Tesla Roadster aber auch Elektro-Fahrräder der Firma Ultra Motor.

Im Mittelpunkt stehen jedoch die Autostrom-Ladesäulen, die in drei Hamburger Parkhäusern des Betreibers APCOA ab sofort zur Verfügung stehen. Jeweils eine der neuen Elektrozapfsäulen befindet sich im Parkhaus "Bleichenhof", "Deutsch-Japanisches Zentrum" und "Hanse-Viertel". Für 18,49 Cent/kWh kann dort der Fahrer eines Elektrofahrzeugs dieses wieder aufladen. Die monatliche Grundgebühr von 69 Euro soll im ersten Jahr jedoch vorerst nicht anfallen. Der getankte Strom stammt dafür aus regenerativen Energiequellen. Die Authentifizierung an der Ladesäule erfolgt automatisch über das Ladekabel und dieses kann nur vom Fahrer des Fahrzeugs wieder entfernt werden, so dass unbefugter Zugriff nicht möglich ist.

Vom 17. bis 27. September wird die RWE-Roadshow auf der IAA in Frankfurt zu sehen sein, bevor sie dann in München und Mainz Station macht.

(mk/wattgehtab.com)

 

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare