Valence Technology und Wrightbus unterzeichnen Batterie-Liefervertrag

Personentransport-Fahrzeuge

Valence Technology und Wrightbus unterzeichnen mehrjährigen Batterie-Liefervertrag (Bildmaterial: Wrightbus) Der US-Entwickler und Hersteller von Energiespeichersystemen Valence Energy hat bekanntgegeben einen langfristigen Liefervertrag mit dem britischen Hersteller von Hybrid-Nahverkehrsbussen Wrightbus abgeschlossen zu haben.

Beide Unternehmen arbeiten bereits seit 2005 erfolgreich an der Entwicklung von Hybridbussen zusammen. Valence Technology wird vorerst bis 2016 die Batterien für zukünftige Hybridbus-Modelle von Wrightbus liefern. Abhängig von der Marktentwicklung schätzt Valence durch diese Vereinbarung über die sechsjährige Vertragsdauer zwischen 19 und 24 Millionen US-Dollar durch die Batterieverkäufe einzunehmen.

In den Hybridbussen kommen 600-Volt-Lithium-Phosphat-Batteriesysteme in Verbindung mit dem ELFA-Antriebssystem von Siemens zum Einsatz. Während des Betriebs werden die Batterien durch einen Dieselgenerator oder durch regeneratives Bremsen wieder aufgeladen. Im Vergleich zu modernen Dieselbussen sollen die Emissionen und der Kraftstoffverbrauch der Hybridfahrzeuge von Wrightbus um 35% geringer ausfallen.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare