Stadt Biel prüft neues öffentliches Verkehrssystem

Personentransport-Fahrzeuge

city-coaster_1_small(Quelle: BT/Coaster) Biel, Schweiz - Welches öffentliche Verkehrsmittel könnte die Verkehrsprobleme von Biel lösen? Geht es nach Stadtrat Martin Wiederkehr, fordert dieser die Prüfung des neuen Verkehrssystems „City-Coaster“, ein weltweit erstes serienreifes Selbstfahrer-System zur Beförderung von Personen und Lasten mit schienengebundenen Elektrofahrzeugen. Der Stadtrat hat sein Postulat für dringlich erklärt.

Der Sohn von Martin Wiederkehr hatte den SP-Stadtrat auf diese Idee gebracht. Als Absolvent eines Ingenieurstudiums an der Fachhochschule, habe er seinen Vater gefragt: „Wollt ihr eigentlich in ein Transportsystem des 19. Jahrhunderts investieren?“


Gemeint waren damit Bahn und Straßenbahn. Derzeit wird bekanntlich abgeklärt, welches öffentliche Verkehrsmittel geeignet ist, um die Transportprobleme zu lösen, die sich mit der rasanten Entwicklung im Bözingenfeld abzeichnen. Der Verein seeland.biel/bienne prüft mehrere Varianten auf deren Zweckmäßigkeit. Denkbar ist, dass die BTI-Strecke quer durch die Stadt und bis ins Industriequartier verlängert wird oder dass ein Stadtbahn-Shuttle auf dem SBB-Trassee die Passagiere nach Mett bringt. Für Wiederkehr sind dies aber Ansätze, die man grundsätzlich hinterfragen sollte: „Ein Tram oder Zug transportiert vor allem Eisen - nämlich sich selber.“ Zudem gebe es zwischen den einzelnen Zügen lange Wartezeiten. Lösungen mit Bussen andererseits hätten den Nachteil, dass die Fahrzeuge oft im Stau steckenblieben - für die Passagiere wenig attraktiv.

Der City-Coaster bietet dagegen flexible Transportlösungen in Verdichtungsräumen und kann wie kein anderes System weltweit den Autoverkehr substituieren. Er eignet sich hervorragend als Feinverteiler und/oder Sammler für große Systeme des öffentlichen Verkehrs. Dies können Verbindungen zwischen Innenstädten und der Peripherie sein (Einkaufszentren, P+R Anlagen, etc.) oder Anbindungen an Bahnhöfen. Der City-Coaster eignet sich generell dazu in Städten oder Gemeinden die Lärm- und Schadstoffemissionen zu reduzieren.




city-coaster_1

city-coaster_3

city-coaster_4

city-coaster_5

city-coaster_6

city-coaster_8
Bildmaterial: Coaster GmbH


Kommentare 

 
0 #3 2007-06-23 19:22
Hallo Andrew Gallagher

Du schreibst

"Wenn man vorhandene Strassenbahn-Trassen umrüstet"

soweit ich den oberen Beitrag gelesen hab, sind aber noch keine Vorhanden.
Aber ich brau eine Brille ist nicht mehr weit her mit
der Sehkraft, nicht das Railcab schlecht wäre,
aber aufgeständerte Systeme können im Bergigen Gegenden Steigungen
anders angehen
als Boden gehührte Systeme und auch darf man nicht vergessen, trotz Klimaerwärmung kann es in solche Orten erhebliche Schneefäll haben wo
Straßenbahnglei se und besonders mit Linearantrieb
( siehe Gutacheten Transrapid ) probleme haben, also besser ist ein Aussage die abgewogen sein will,
Zitieren
 
 
0 #2 2007-06-23 19:15
Das Trasse des Railcab ist erheblich teurer im Vergleich zum Coaster, da in der Mitte der Schiene auf der ganzen Länge hochwertiges Eisen und Kupfer verlegt werden müssen. Das Eisen übrigens gestapelt aus weniger als 1mm dicken Blechen.
Zitieren
 
 
0 #1 2007-06-23 17:39
Wenn ich mir den Fahrweg des Citycoasters anschaue, so drängt sich mir der Verdacht auf, dass das System nicht ganz billig sein wird.
Das Railcab bietet gleiche oder überlegene Flexibilität, bei deutlich niedrigeren Kosten für Kabine und Fahrweg.
Die Antriebstechnik des Railcab ist eine Abwandlung des Linearmotoranti ebs des Transrapid. Somit können die Kabinen zu PKW-ähnlichen Preisen hergestellt werden.
Wenn man vorhandene Strassenbahn-Trassen umrüstet, so sind die Kosten für den Fahrweg auch nicht so teuer, wie die Hochbahntrasse für den Coaster.
Infos zum Railcab unter http://nbp-www.upb.de/
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare