New York stellt bis 2012 alle Taxis auf Hybrid-Antrieb um

Personentransport-Fahrzeuge

yellow-cabs_hybrid(Quelle: dpa) New York - Die berühmten gelben Taxis in New York sollen bis zum Jahr 2012 alle mit einem «grünen» Motor fahren. Das kündigte Bürgermeister Michael Bloomberg an. Demnach sollen die rund 1300 Taxis innerhalb der nächsten fünf Jahre auf Hybrid-Antrieb umgestellt werden. Der Motor läuft dann entweder mit Benzin oder Strom und kann dadurch fast die Hälfte des Kraftstoffs sparen.

In New York fahren bereits 400 Taxis mit Hybrid-Antrieb, unter anderem Modelle wie der Toyota Prius und der Ford Escape. Im kommenden Jahr soll die Zahl der umweltfreundlichen Taxis auf etwa 1000 steigen und dann jährlich um etwa 20 Prozent. Bloomberg will durch das Projekt die Treibhausgase in der Stadt deutlich senken.






Die guten alten „Yellow Cabs“ der Marke Ford Crown Victoria, der satte 15 Liter Benzin für 100 Kilometer benötigt, werden dadurch nach und nach ausgemustert. Die Umstellung des gelben Fuhrparks werde zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um mehr als 200.000 Tonnen jährlich führen, rechnet die Stadtverwaltung vor. Der Plan gehört zu Bloombergs Projekt, die Treibhausgase in der Stadt innerhalb der beiden nächsten Jahrzehnte um 30 Prozent zu senken.


Bildmaterial: Yahoo News

Kommentare 

 
0 #1 2007-05-26 21:35
Super Idee !
Michael Bloomberg for German Kanzler !
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare