Toyota Prius Plug-in-Hybrid für Paris

Hybridautos

Toyota Prius Plug-in-Hybrid für Paris Mit drei Plug-in-Hybrid Fahrzeugen (PHV) startet Toyota jetzt eine neue Versuchsreihe, bei der die bestehende Partnerschaft zwischen Toyota, dem französischen Energieunternehmen EDF sowie der Umwelt und Energiemanagement-Agentur ADAME dabei um die Stadt Paris erweitert wird.

In der französischen Hauptstadt sollen vornehmlich die verschiedenen Möglichkeiten der Ladeinfrastruktur getestet werden. So werden den Nutzern im Großraum Paris an öffentlichen Plätzen und in Parkhäusern zwischen 150 und 200 Ladestationen zu Verfügung gestellt. Mit dem Aufbau dieser Infrastruktur soll elektrische Mobilität in der Stadt und ihren Randgebieten ermöglicht werden.

Bereits seit Ende 2009 wird ein ähnliches Projekt mit insgesamt 100 Fahrzeugen von Toyota, EDF und ADEME mit der Stadt Straßburg durchgeführt. In Deutschland ist der Prius Plug-in-Hybrid unter anderem im „Flinkster“-Carsharing der Deutschen Bahn im Einsatz.

Der Toyota Plug-in Hybrid wird seit 2007 in weltweiten Feldversuchen getestet. Die Versuchsreihe wird sukzessive um wichtige Regionen und Metropolen erweitert.

In Europa sind rund 200 Prius Plug-in-Modelle in zehn europäischen Ländern wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Portugal und den Niederlanden unterwegs. Weltweit verleast Toyota rund 600 Fahrzeuge.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare