IAA: Citroën C-Cactus - Die Vision eines bezahlbaren Hybridfahrzeugs

Hybridautos

citroen_c-cactus_cd_1_small(Quelle: Citroën) - Nachdem sich derzeit die Ankündigungen der Hersteller überschlagen, enthüllt nun auch Citroën auf der IAA 2007 seine neue Konzeptstudie namens „C-Catus“. Citroën will damit eine neue Sicht auf das Auto entwickeln, die sich auf die wesentlichen Werte konzentriert und das ehrgeizige Ziel verfolgt, ein umweltfreundliches Auto mit witzigem, schicken Design und Diesel-Hybrid-Technik zum Preis einer Citroën C4-Einstiegsversion anbieten zu können.

Zur Lösung dieser Aufgabe verzichtet der Hersteller bewusst auf alle Ausstattungen, die nicht wesentlich für das Wohlbefinden des Insassen sind, zugunsten des Umweltbewusstseins. So besteht der Innenraum des C-Cactus aus kaum mehr als 200 Einzelteilen - ungefähr halb so viele wie für ein gewöhnliches Auto dieser Klasse üblich.


Der C-Cactus verwendet einen hohen Anteil recycelter oder recycelbarer Materialien. Der Verbrauch des Diesel-Hybrid-Antriebsstranges liegt mit einem Fahrzeuggewicht von 1.306 kg bei 3,4 Liter/100 km und der CO2-Ausstoß beträgt nur 78 g/km. Die moderaten Herstellungskosten resultieren aus der Verwendung neuartiger Materialien und einer auf Rationalisierung abzielenden Konstruktion, mit der die Zahl der Bauteile verringert wurde.

Seinen Insassen bietet er auf einer Gesamtlänge von 4,2 Metern bei einer Breite von 1,8 Metern einen geräumigen und bequemen Innenraum. Mit auf Sparsamkeit bedachten Lösungen soll der C-Cactus so preiswert in der Herstellung werden, dass er mit einem Diesel-Hybrid-Antriebsstrang ausgestattet werden kann, ohne deshalb teurer zu werden als ein C4 in der Einstiegsversion.

Der Antriebsstrang besteht aus einem HDi-Diesel mit 70 PS (mit Partikelfilter) und einem Elektromotor mit weiteren 30 PS. Im Stadtverkehr ist ein ZEV-Modus (Zero Emission Vehicle) möglich, der einem reinen Elektroantrieb entspricht. Die Höchstgeschwindigkeit des C-Cactus ist mit Bedacht auf 150 km/h begrenzt. Diese Entscheidung trägt zur Umweltverträglichkeit des Wagens bei, vor allem aber zeigt sie den Willen von Citroën zu einem neuen Denken in Sachen Autofahren.

Der „Zündschlüssel“ des C-Cactus ist ein tragbarer MP3-Player mit Touchscreen, auf der feststehenden Lenkradnabe eingesteckt, wird er vom Fahrzeug erkannt, das sich dann starten lässt. Ein weiterer Touchscreen neben dem des MP3-Players findet sich auf der Mittelkonsole und bedient sowohl das Navigationssystem als auch den Bordcomputer.


Technische Daten

• Abmessungen
  Länge: 4.200 mm
  Breite: 1.800 mm
  Höhe: 1.490 mm
  Radstand: 2.800 mm
  Zulässiges Gesamtgewicht: 1.306 kg (inklusive Batterien)

• Fahrleistungen und Verbräuche
  Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h
  Gesamtverbrauch: 3,4 l/100 km
  CO2-Emissionen: 78 g/km

• Diesel-Hybrid-Antriebsstrang
  HDi-Dieselmotor 70 PS mit FAP, 5-Stufen-Automatik
  Elektromotor 30 PS, im Kupplungsgehäuse integriert
  ZEV-Modus (reiner Elektrobetrieb) möglich

• Aerodynamik
  Cw: 0,35
  Cw x A: 0,8 m²

• Fahrwerk
  Plattform des C4

• Wesentliche Ausstattungsmerkmale
  Navigationssystem mit Touchscreen
  Tragbarer MP3-Player mit Touchscreen, dient zugleich als Zündschlüssel
  Automatische Klimaanlage
  Hochwertiges Audiosystem
  Geschwindigkeitsregler und -begrenzer
  Elektrische Feststellbremse



citroen_c-cactus_cd_1


citroen_c-cactus_cd_2


citroen_c-cactus_cd_3


Bildmaterial: Citroën Deutschland


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare