Honda präsentiert zwei neue Konzeptfahrzeuge in Tokio

Hybridautos

honda_cr-z_1_ar (Quelle: Honda) Honda stellt auf der 40. Tokio Motor Show zwei neue Konzeptfahrzeuge vor, die Ausstellung dauert vom 27. Oktober bis zum 11. November 2007. Der CR-Z ist eine Leichtbau-Sportwagenstudie mit Hybridantrieb. Der Puyo ist ein futuristischer Kleinwagen mit Brennstoffzellentechnik. Außerdem zeigt der japanische Hersteller die nächste Generation des Jazz, die Ende 2008 nach Europa kommen soll.

Insgesamt ist der weltgrößte Motorenhersteller mit 18 Fahrzeugen und elf verschiedenen Modellen auf der japanischen Autoausstellung vertreten. Dazu gehören unter anderen auch das Brennstoffzellenfahrzeug FCX Concept sowie die nächsten Generationen des Van Step für den Heimatmarkt und des Inspire, eines vergrößerten Accord für den US-Markt.

CR-Z
"CR-Z" steht für Compact Renaissance Zero – einem Konzept, das dem Design von kompakten Fahrzeugen neuen Schwung geben soll und Grundsätze teilweise völlig neu festlegt. Der Zweitürer wird von einer nicht näher benannten Kombination von Elektro- und Benzinmotor angetrieben und gibt so einen Ausblick auf einen möglichen Hybrid-Sportwagen des Herstellers.

PUYO
"PUYO" ist eine japanische Lautmalerei, die sich angenehm lebendig anfassen und zudem sicher sein soll. Die Karosserie ist statt aus Metall aus weichem, nachgiebigen Kunststoff gestaltet, welcher bei einem Unfall viel Aufprallenergie absorbieren kann.


honda_cr-z_2_ar honda_puyo_1_ar honda_puyo_2_ar








(mp/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare