Detroit 2011: Toyota präsentiert Prius c und Prius v

Hybridautos

Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota) Toyota stellt in Detroit den großen und den kleinen Bruder seines Erfolgsmodells Prius vor.

Mit mehr als 50 Prozent mehr an Laderaum soll ab Mitte dieses Jahres der Toyota Prius v besonders junge Familien ansprechen. Das „v“ steht dabei für die Vielseitig des neuen Kompaktvans. Der Prius v kommt zwar nur mit fünf Sitzplätzen daher, diese sollen sich aber besonders variabel umklappen und verstellen lassen. Neben einer hohen Sitzposition vorne, ist die Rücksitzbank so verschieb- und teilbar, dass die Kofferraumgröße je nach Bedarf verändert werden kann.

Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota) Zudem wird es den neuen Prius v mit einem Panorama-Dach aus Kunstharz geben, bei dem sich die Sonnenblenden elektrisch verschieben lassen. Das Dach soll über eine sehr gute Isolation verfügen und gleichzeitig um 40 Prozent leichter sein als vergleichbare Glas-Systeme.

Mit einem cw-Wert von 0,29 und dem Hybridantriebsystem aus dem aktuellen Prius 3, kann der Familien-Hybrid laut Toyota folgende EPA-Verbrauchswerte erreichen: 5,6/6,2/5,9 l/100 km (Stadt/Highway/Kombiniert).

Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota)

Genau wie das aktuelle Prius-Modell wird auch der Prius v als Technologie-Vorreiter mit einer hohen Standardaustattung aufwarten: vier Fahrmodi (Normal, Power, Eco and EV), ein Keyless-System mit Start auf Knopfdruck, elektronischer Schalthebel, Berganfahrhilfe und Rückfahrkamera. Optional stehen energiesparende LED-Hauptscheinwerfer, ein radarunterstützte Geschwindigkeitsregelanlage mit Notfallbremssystem und eine automatische Einparkhilfe zur Auswahl.

Das neue Audiosystem namens Entune wird in der Lage sein, auf Sprachbefehle des Fahrers zu reagieren und beispielsweise Textnachriten vorzulesen.  Mediaplayer und Mobiltelefone können über USB und Bluetooth mit dem System verbunden werden und Apps bieten die Möglichkeit reiserelevante Dienste zu installieren.

Wann der Prius v in Deutschland erhältlich sein wird und zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt.

Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota) Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota) Toyota Prius v (Bildmaterial: Toyota)

 

Vorläufige Abmessungen Prius v (mm)

Länge: 4615
Breite: 1776
Höhe: 1575
Radstand: 2779
Bodenfreiheit: 145

 

Bei dem zweiten von Toyota in Detroit vorgestellte Modell handelt es sich um ein Konzeptfahrzeug, das den Namen Prius c Concept trägt. Das „c“ steht hierbei für „city“ und soll besonders ökologisch bewusste Singles und Paare ansprechen. Der Prius c soll mit der Prius-typischen Ausstattung und dem geringsten Benzinverbrauch eines Hybridautos im ersten Halbjahr 2012 auf dem US-Markt erhältlich sein.

Toyota Prius c Concept (Bildmaterial: Toyota) Toyota Prius c Concept (Bildmaterial: Toyota) Toyota Prius c Concept (Bildmaterial: Toyota)

 

Außerdem ab 2012 erhältlich, ist der Prius Plug-in, der dank einer zusätzlichen Lithium-Ionen-Batterie eine Entfernung von etwa 21 Kilometer und bis zu einer Geschwindigkeit bis etwa 97 km/h rein elektrisch unterwegs ist, bevor der Benzinmotor anspringt und der bekannte Hybridmodus startet.

(mk/wattgehtab.com)


Kommentare 

 
0 #2 2011-02-15 11:52
zitiere Lorenz | Elektroauto:
...
Während bei uns

Das sind zwei völlig unterschiedlich e Geschäftsmodell e. Toyota verkauft über den Halo-Effekt des Prius auch mehr teure umweltfeindlich e SUVs (mit V8 Option). Das können Nischenanbieter im Premiumbereich nicht und gehen daher dort mit Hybrid rein wo es CO2-abhängige Preisaufschläge senkt und wo dadurch die Mehrkosten abgefangen werden. Das macht im übrigen auch Lexus so. Für ein Hybrid-Massenmodell muss sich allerdings noch einiges tun, damit das Kosten-Nutzen Verhältnis stimmt, hier ist Kia wahrscheinlich führend. Ich schätze der Mild Hybrid wird so Einzug halten.
Zitieren
 
 
+1 #1 2011-02-12 20:59
Sehr gut, Toyota ist auf dem richtigen Weg. Auch das Design der Priusfamilie wird immer besser - wie der Prius c zeigt.
Während bei uns noch über Hybridtechnik "diskutiert" wird und sie ausgerechnet in den energiefressend en Premium-limousinen und SUVs eingebaut wird, steht Toyota knapp vor der Markteinführung des Plug-in!
Lorenz
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare