Daimler erwägt Mild-Hybrid-Smart

Hybridautos

smart_100x67DaimlerChrysler will den Smart als eigenständige Marke erhalten. Nach der Einführung in den USA erwägt das Management innerhalb von 5 Jahren den Einstieg in den chinesischen Markt. Der Smart soll sogar als Hybridversion kommen. Nach Milliardenverlusten und schwachen Verkäufen in den vergangenen Jahren wächst bei Smart der Optimismus. Der Smart Roadster wurde eingestellt, der viersitzige Smart Forfour ebenso. Gleichzeitig wurden 1200 Stellen abgebaut.


Gleichzeitig erwägt Smart neben den konventionellen Motoren auch einen Hybridantrieb. "Ich könnte mir einen sogenannten Mild-Hybrid-Smart vorstellen", sagte der Smart-Vertriebschef Anders Sundt Jensen. Beim Mild-Hybrid unterstützt ein leistungsschwacher Elektromotor den Verbrennungsmotor. Ein Vollhybrid würde den Smart laut Jensen hingegen zum unwirtschaftlichen Produkt machen.

Fotoquelle: eye of einstein (flickr.com)




Kommentare 

 
0 #4 2008-09-29 02:43
Ich schrieb eben von BMW 4-Zylindern, nicht von großen BMWs.

Aber zur Info - der Mildhybrid ermöglicht es, die Motorbremse zu unterstützen und den Motor bei Ampelstopps abzuschalten. Bei längeren Rotphasen bringt das etwas - wer schon mal mit großen V8 im Stadtverkehr unterwegs war weiß, dass die Dinger da enorm anfangen zu saufen.
Auf der Autobahn bringt es bei Konstantfahrt natürlich nichts und der Bonus beim Beschleunigen ist auch eher symbolisch. Der Mildhybrid gibt aber trotzdem z.B. die Möglichkeit, das Drehmoment im untertourigen Bereich zu stärken und trägt auch so zur Laufruhe bei.
Zitieren
 
 
0 #3 Mayer 2008-09-29 02:30
Dieser Bus fährt in Nürnberg Linie; angeblich 19% Sprit ersparnis; der Fachmann merkt sofort, warum in diesem Falle ein Hybridantrieb nützt! Weil beim Linienbus ständig stop and go herrscht! Die 1,4 kWh, gespeichert in ULtra-caps (450 kg), ergeben, wenn man diese beim Beschleunigen innerhalb 9 sec leert, eine Momentanleist-ung von 560 kW für 9 sec; So ein Bus hat einen ca. 320 kW-Diesel; Die grosse Masse des Busses ergibt beim nächsten Halten (oder Bremsen) eine grosse Rekuperation (Aufladung der Ucaps).Bei grossen BMW-Autos für Autobahn ist das aber ein Witz u. nur fürs Moderne Image! Warum? Solch ein ohnehin überdimensionie rter Ottomotor ( viele kW / kg Automasse)brauc ht beim Beschl. keine elektr. Unterstützung im Ggs. zum schweren Bus mit einer schwachen Relation kW/ kg Fahrzeugmasse); Dr.No
Zitieren
 
 
0 #2 2008-09-29 02:00
Wer es noch nicht wußte - die aktuellen BMW 4-Zylinder Modelle glänzen mit sehr niedrigen Verbrauchswerte n die sie nicht zuletzt ihrem Micro-Hybrid Konzept Efficient Dynamics verdanken.
Zitieren
 
 
0 #1 Mayer 2008-09-29 01:56
I. grosse Mode geworden, denn ein Hersteller "muss" heutzutage wenigstens 1 Hybrid-Car in der Flotte haben.
II. Die "reinen" künftigen E-Autos sollen einen kleinen Hilfs-Ottomotor erhalten, um wegen der kleinen Reich-weite der Akkus (60 km) "notfalls nach Hause schleichen zu können" (So, der Ausspruch eines Herstellers);
III. D.h., Wasserstoff in 40L Flaschen mit 300 bar werden als Konkurrenz zum Akku auftreten; Und es ist völlig offen, welchen Weg man einschlagen wird! Soviel mal an die Li- Akku- Euphoriker, die wöchentlich Akkus höherer Energiedichte ankündigen, wobei es bislang bei 0,1 kWh /kg bleibt. 12 kWh braucht ein Auto mit m= 1000kg, für 100km; d.h. einen Li-Akku mit 120 kg; da man zwar mit dem letzten Tropfen Benzin noch fahren kann, nicht aber mit den letzten 10% im Akku, sind ca. 240 kg Li-Akku nötig; IV. kleine Dieselmotoren, die 1 L / 100 km Pflanzenöl verbrennen, stehen auch noch zur Debatte [VW 1 L/100km]! Ferner der VW Up, der 2,5-2,9 L/100km brauchen wird; Planzenölanbau wird bei so wenig Verbrauch plötzlich grosse Konkurrenz zum Mineralöl!
30 Mio Hektar Acker sind in der EU brach gelegt u. bekommen dafür "Brache-Prämie"; wenn man ökologisch Rapsöl anbaut, naturgedüngt, sieht es mit Lachgasent-wicklung ganz anders aus( Prof.Dr. Schrimpff, UNI München Weihenstephan); so sind Hybrid, E-Auto, H2-Antrieb (Verbrennen oder mit H2-Zelle einen E-Motor speisen), Pf.Öl zu diskutieren; die mit der E-Auto -Manie werden wohl sich noch wundern! Dr.No
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare