Audi A1 Sportback concept mit Hybridantrieb

Hybridautos

audi_a1_sportback_hybrid_paris_2008_front Auf dem Pariser Automobilsalon (2.10. - 12.10.2008) stellt Audi die Studie A1 Sportback concept vor: Nach dem dreitürigen Showcar Audi A1 project quattro des Jahres 2007 folgt nun das Konzept eines fünftürigen Viersitzers für die Subkompaktklasse.

Unter der Haube der 3,99 Meter langen und 1,75 Meter breiten Hybridstudie arbeitet ein 1,4 Liter großer TFSI-Motor mit 110 kW (150 PS) in Kombination mit einem in den Antriebsstrang integrierten 20 kW (27 PS) Elektromotor, welcher in Beschleunigungsphasen bis zu 150 Nm zusätzliches Drehmoment liefert.

Zusätzlich ist der Elektromotor auch in der Lage, das Fahrzeug auch rein elektrisch anzutreiben. Die Energie der im Fahrzeugheck installierten Lithium-Ionen-Akkus ermöglicht eine Reichweite von bis zu 100 Kilometer im rein elektrischen Betrieb, die Wiederaufladung kann an jeder Steckdose erfolgen. Dank Start-/Stop-Automatik, Rekuperation und Phasen reinen Elektrobetriebs reduzieren sich Verbrauch und Emissionen des Audi A1 Hybrid um nahezu 30 Prozent gegenüber dem Betrieb mit dem Verbrennungsmotor. Die Komponenten des Elektroantriebs schlagen mit einem Mehrgewicht von rund 40 Kilogramm zu Buche.

Trotz der sportlichen Fahrleistungen mit einem Beschleunigungswert von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h begnügt sich der A1 Sportback concept laut Audi mit nur 3,9 l Super-Kraftstoff auf 100 km; die CO2-Emissionen sollen bei 92 g/km liegen.

(mp/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare