Roller-Hersteller Piaggio testet Hybridantriebe

Elektroroller

piaggio_hybrid-roller_small_ar(Quelle: Piaggio/ar) Hybridantriebe sind nicht nur für die Autoindustrie, sondern auch für die Zweiradhersteller interessant. Piaggio experimentiert zurzeit mit drei Prototypen auf Basis der Vespa LX, des X8 und des MP3. Motorroller seien vor allem Stadtfahrzeuge und gerade in der Stadt spiele die Schadstoffdebatte eine große Rolle, begründet der italienische Hersteller seine Forschungsaktivitäten.

Piaggio nennt seine Modelle HyS (Hybrid Scooter). Der Elektromotor unterstützt den Viertaktbenzinmotor immer dann, wenn viel Leistung - etwa beim Anfahren – benötigt wird. Das System soll die Reichweite um bis zu 60 Kilometer pro Liter erweitern und den CO2-Ausstoß auf bis zu 40 Gramm pro Kilometer senken.


Die HyS-Modelle können auch mit reinem Elektrobetrieb als Null-Emissonsfahrzeuge gefahren werden und kommen ohne Benzin bis zu 20 Kilometer weit.

Bei der Technik legt Piaggio Wert auf einfache Handhabung und leichte Bedienbarkeit. Beim X8 und beim MP3 sind die Batterien im Helmfach unter der Sitzbank untergebracht, bei der Vespa LX in einem Topcase. Die Batterien können an einer herkömmlichen Steckdose innerhalb von drei Stunden wieder aufgeladen werden.


piaggio_hybrid-roller_ar
Piaggio MP 3 Hys, erkennbar am Elektromotor hinten an der Triebsatzschwinge.
Bildmaterial: Piaggio/ar
{amazon aid='3898808254' align='right' image='21UQc4yTOBL._SL125_.jpg'} Hybrid - Zukunft, die heute schon fährt
Eine umfassende Übersicht über die Geschichte der Hybride
bis zur Präsentation des ersten Großserienfahrzeugs Prius 1
von Toyota im Jahr 1997 und aktuell zum Topmodell
Lexus LS 600h dokumentiert die technische Entwicklung
auf diesem Gebiet.

Kommentare 

 
0 #1 2007-07-31 14:48
Zitat:
Die Batterien können an einer herkömmlichen Steckdose innerhalb von drei Stunden wieder aufgeladen werden.


Wie ist das zu verstehen? Gibt es keine Batterieladung durch Rekuperation?
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare