Neue Elektro-Roller-Leichtgewichte für die Stadt von Tante Paula und e-max

Elektroroller

Ferdinand III. von Tante Paula (Bildmaterial: Tante Paula) Beide Firmen bringen im Frühjahr neue Modelle auf den Markt. Was die beiden Elektro-Zwerge auszeichnet, ist das geringe Gewicht und die Konzeption für eine einfache Handhabung in der Stadt. Beide gibt es als Mofa-Variante. Den e-max 80L auch mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.

Die Zielgruppe ist klar definiert: Der Stadtmensch, der schnell, wendig und emissionslos in der Stadt seine Besorgungen machen oder auch Termine wahrnehmen möchte.

Elektroroller e-max 80L (Bildmaterial: e-max) Elektroroller e-max 80L (Bildmaterial: e-max)

Der e-max 80L bringt inklusive Akku rund 70 Kilogramm auf die Waage. Der Lithium-Akku alleine wiegt cirka 14 Kilogramm. Zum Aufladen kann der Akku ausgebaut und wie ein Trolley an einem Griff hinterhergezogen werden.

Der Ferdinand III von Tante Paula bringt es mit Akku auf rund 43 Kilogramm. Der Silizium-Akku wiegt nach Angaben von Tante Paula 13 Kilogramm. Der Akku kann in einer Tragetasche zum Aufladen transportiert werden. Außerdem ist der Ferdinand III zusammenklappbar.

Der Hauptunterschied beider Elektro-Roller liegt in der Motorisierung. Während der Ferdinand III mit einem 800-Watt-Elektromotor und einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h vorwärts kommt, ist der e-max 80L mit 1500 Watt ausgestattet. Ihn kann man auch zur 25 km/h-Mofa-Variante umstellen. Ansonsten ist er mit 45 km/h deutlich schneller als der Ferdinand III.

Lademöglichkeiten haben beide E-Roller. Der e-max verfügt über ein abschließbares Heckgepäckfach und der Ferdinand III hat vorne ein großes Einkaufsfach am Lenker. Die Reichweite wird von e-max und von Tante Paula mit je rund 30 Kilometern angegeben.

Auch im Preis unterscheiden sich beide: Der Ferdinand III ist für 1.295,00 Euro zu erwerben. Der e-max 80L liegt bei 2.795,00 Euro. Es gibt ihn in schwarz, rot und blau.

Tante Paula: Seit Ende 2000 gibt es die Firma Tante Paula Konsumartikel GmbH Kraftfahrzeughersteller mit Sitz in Hamburg. Die Tante Paula-E-Roller werden direkt und über Händler vertrieben.

e-max: Alle e-max-Modelle - 80L, 90S und 110S - werden von der MSA Motor Sport Accessoires GmbH aus Weiden in Deutschland und Österreich über ein flächendeckendes e-max-Händlernetz vertrieben.

(mw/wattgehtab.com)


Kommentare 

 
0 #1 Schumacher, Helga 2015-08-20 11:31
Über welche Händler wird Tante Paula vertrieben? Ich finde keine und die E-Bike-Händler habe ich angerufen, sie haben keinen Vertrieb mehr.
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare