Mit dem GO! S2.4+ und GO! S1.2+ bringt GOVECS eine neue Elektro-Scooter-Klasse

Elektroroller

Govecs GO! S2.4+ (Bildmaterial: Govecs) Im Frühjahr 2011 sollen sie in Deutschland zu kaufen sein. Der GOVECS GO!S2.4+ und der GOVECS GO!S1.2+. Das Plus steht für eine höhere Geschwindigkeit. Anstatt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h den Verkehr zu beeinflussen, verspricht der Hersteller mit bis zu 60 km/h ein angenehmes Mitschwimmen im urbanen Verkehr. Ansonsten ist das Modell baugleich mit dem GO!S2.4 bzw. dem GO!S1.2, die beide auf eine Geschwindigkeit von 45 km/h heruntergeregelt sind.

Der GOVECS GO! S2.4+, als Beispiel genommen, wird von einem bürstenlosen Elektromotor mittels Zahnriemenantrieb im Verhältnis 1:6 angetrieben. Der Motor hat eine nominale Leistung von 3 kW. Die eingebaute Lithium-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 40 Ah soll dem Elektro-Roller immerhin eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern bescheren. Das 72-Volt-Ladegerät 72 V/6 A ist integriert und lädt die Batterie bei 110-240 Volt (50/60 Hz) in 4-5 h wieder auf. Und das ca. 1000 Mal. Das kombinierte Bremssystem erlaubt regeneratives Bremsen, mit einer Scheibenbremse vorne und einer Trommelbremse hinten. Das Gewicht, inklusive Batterie, gibt GOVECS mit ca. 115 Kilogramm an.

Govecs GO! S1.2+ (Bildmaterial: Govecs) Im Unterschied zum GO!S2.4+ ist der GO!S1.2+ mit einer Silizium (Silikon) –Batterie mit einer Kapazität von 22 Ah ausgestattet. Die Batterie ist schwerer (55 Kilogramm) und die Lebensdauer erschöpft sich nach Herstellerangabe bei rund 500 vollen Ladezyklen.

Mit dieser „neuen“ Geschwindigkeitsklasse erreicht GOVECS neben den A-Klasse-Führerscheinbesitzern auch die Fahrer und Fahrerinnen, die vor dem 01. April 1980 ihren KFZ-Führerschein in Händen hielten und etwas schneller durch die Stadt kommen möchten. GOVECS hofft zudem, dass sich die Fahrerlaubnis-Verordnung in Deutschland mehr und mehr dem europäischen Ausland (zum Beispiel Spanien) angleicht und die Höchstgeschwindigkeit für Leichtkrafträder für die Führerscheinklasse B und M von 45 km/h auf 60 km/h erhöht.

Auf der elften E-world energy & water vom 8.-10. Februar 2011 in Essen, die als Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft gilt, stellt GOVECS sein Rollerportfolio aus. In der eigens der Elektrischen Mobilität gewidmeten Ausstellungsfläche „Galeria“ wird eine Übersicht über das Angebot elektrischer Zweiräder gezeigt, die auch im eigens dafür eingerichteten Testparcours „erfahren“ werden können. Ab Frühjahr 2011 wird der GO! S2.4+ zum Preis von 6.298,00 Euro und der GO!S1.2+ für 4.498,00 Euro bei den GOVECS-Händlern stehen.

(mw/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare