IAA: Elektro-Roller "Luxx" sichert Mobilität für Senioren

Elektroroller

switch_mobility_luxx_small(Quelle: Switch Mobility/ots) Stuttgart - Mit dem Luxx stellt die Switch Mobility GmbH auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2007 ein neues Fahrzeugkonzept vor. Zielgruppe sind vor allem ältere Menschen, die nicht mehr Auto fahren wollen, aber trotzdem Wert auf individuelle Mobilität legen.

Das Fahrzeug ist für den täglichen Einsatz im Innen-und Außenbereich entwickelt und erweitert den Aktionsradius seiner Nutzer deutlich. Für den Vertrieb setzt das Unternehmen auf Autohäuser, die mit dem Luxx ihr Angebot erweitern können. Auf der IAA in Frankfurt (13. - 23.09.2007) stellt Switch Mobility den Scooter vor (Stand 4.1-K11).


Ältere Autofahrer, die ihren Führerschein zurückgeben wollen, scheuen diesen Schritt oft aus Angst, ihre Mobilität einzubüßen. Es fehlt ein Anschlussangebot für die Zeit nach dem Führerschein. Als Folge fahren ältere Pkw-Lenker weiter, obwohl sie sich hinter dem Steuer selbst nicht mehr sicher fühlen. Zugleich verlieren Autohäuser die stetig wachsende Gruppe der Senioren als Kunden. Speziell für ältere Personen bringt die Stuttgarter Switch Mobility GmbH daher den Elektro-Scooter Luxx auf den Markt. Beim Luxx, der ohne Führerschein gefahren werden kann, bleibt die Mobilität im näheren Umfeld des Nutzers erhalten.

Für den Vertrieb will die Switch Mobility eng mit Autohändlern zusammenarbeiten und bietet ein attraktives Angebot durch hohe Margen und Marketing-Unterstützung an. Der Autohändler erhält zwei verschiedene Basis-Modelle zu günstigen Konditionen und langfristigen Zahlungszielen: den Luxx 300 mit nicht drehbaren Hinterrädern für den herkömmlichen Einsatz und den Luxx 700 flex mit drehbaren Hinterrädern für das Manövrieren auf engstem Raum. Neben der Mobilitätslösung für ältere Fahrer bietet Switch Mobility den Autohändlern einen speziellen Scooter für Golfspieler an, der im Alltag und auf dem Golfplatz eingesetzt werden kann.

Das dreirädrige, emissionsfreie Elektro-Fahrzeug Luxx wird von zwei wartungsfreien Radnabenmotoren über die Hinterräder angetrieben und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Da kein Getriebe zwischengeschaltet ist, bleibt die Abnutzung der bürstenlosen und damit funkenfreien Motoren gering. In Verbindung mit der Steuerungselektronik und dem Fahrwerk wird die Kraft zuverlässig auf den Untergrund übertragen - egal ob im Innen- oder Außenbereich. Dank seines modularen Aufbaus sind spezielle individuelle Aufbauten möglich.

Durch die besondere Radstellung kann der Luxx 700 flex zur Seite fahren und auf der Stelle drehen: Bei dieser neu entwickelten und patentierten Technologie können die Hinterräder über zwei Stellmotoren in einem Winkelbereich von 0 bis 90 Grad nach links und rechts verstellt werden. Mit dem Parallel Drive Mode und dem Circular Drive Mode kann der Fahrer auch auf engstem Raum manövrieren und beispielsweise im Aufzug wenden.

Das Fahrwerk des rund 120 kg wiegenden Luxx besteht aus Aluminium. Zusammen mit aktiven technischen Komponenten sorgt es für die nötige Sicherheit des Fahrers. Dazu gehört beispielsweise das automatische Drosseln der Geschwindigkeit bei starkem Gefälle. Die Elektronik im Luxx ist über einen CAN-Databus verbunden. So kommunizieren die verschiedenen Steuerungsmodule unterbrechungsfrei miteinander. Die elektronischen Komponenten entsprechen den EMV-Richtlinien. Das erlaubt beispielsweise das Telefonieren mit dem Handy auf dem Scooter oder ermöglicht die Nutzung durch Menschen mit Herzschrittmacher.

Der Fahrer kann Sitzposition und Lenkung nach seinen Erfordernissen anpassen, was den Ein- und Ausstieg erleichtert. Die verwendeten Blei-Gel-Akkus lädt das mitgelieferte Ladegerät an jeder Steckdose auf. Eine Batterieladung reicht in der Regel für eine Distanz von rund 35 km, je nach Geländebeschaffenheit. Der Luxx wird in Deutschland gebaut. Für sein Design erhielt der Luxx 2006 noch vor dem Serienstart die Auszeichnung Focus Energy Gold des Design Centers Stuttgart. Der Luxx ist ab sofort über Switch Mobility erhältlich. Eine Version mit Anhänger ist noch für dieses Jahr geplant.



switch_mobility_luxx
Bildmaterial: Switch Mobility GmbH


{mosmodule module=ebay_elektroauto}


{mosmodule module=Google AdLink}

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare