VW zeigt 1-Liter-Studie L1 und E-Up!

Elektroautos

vw-e-up-iaa2009-15092009 Auf der 63. IAA in Frankfurt präsentiert Volkswagen die automobile Zukunft von der Hybrid-Technologie bis hin zu einer neu entwickelten Einliterstudie L1 und dem Elektro-Fahrzeug E-Up!.

„Einer der elementaren Fixpunkte der nächsten Jahre ist das Elektroauto der Großserie. Doch solch ein Elektroauto muss für weite Kreise bezahlbar und kompromisslos alltagstauglich sein, um durchschlagend erfolgreich zu sein", so Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.

Die Zero-Emission-Studie E-Up! basiert auf Modulen der für das Jahr 2011 erwarteten New Small Family, ist mit einer Länge von 3,19 Metern aber nochmals kompakter. Angetrieben wird der 135 km/h schnelle 3+1-Sitzer von einem Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 60 kW (Dauerleistung: 40 kW). Aus dem Stand heraus entwickelt der vorn eingebaute Motor des Fronttrieblers ein maximales Drehmoment von 210 Newtonmetern. Den Vor- oder Rückwärtsgang aktiviert der Fahrer per Drehknopf in der Mittelkonsole. Der E-Up! wird ganz eindeutig Fahrspaß bieten; das zeigt ein Blick auf den klassischen 0-auf-100-km/h-Sprint: 11,3 Sekunden. Diese Dynamik ist einerseits auf die gute Drehmomentcharakteristik des Elektromotors, andererseits auf das niedrige Gesamtgewicht des E-Up! von nur 1.085 Kilogramm zurückzuführen.

Ebenfalls Weltpremiere feierte die Einliterstudie L1. Das Hybrid-Fahrzeug, welches von einem neuen Hightech-TDI und E-Motor vw-einliterstudie-l1-iaa2009-15092009 angetrieben wird, ist der erste Ausblick auf die Serie und wiegt nur 380 Kilo. Technisch wie optisch gilt die CFK-Karosserie aus der Formel 1als eine Meisterleistung im Automobilbau. Einmalig dabei: das Verhältnis der Dimensionen. Während die Länge des L1 mit 3.813 Millimetern noch in etwa der eines Volkswagen Fox und die Höhe von 1.143 Millimetern fast der eines Lamborghini Murciélago entspricht, soll es für die aerodynamisch optimierte Breite (1.200 Millimeter) weltweit keine Vergleichsgröße geben. Die carbonfaserverstärkte Kunststoff-Karosserie des L1 wiegt nur 124 Kilo.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 1,38 Litern Diesel avanciert der L1 bei einem Cw-Wert von 0,195 zum Spritsparmeister. Die CO2-Emissionen des 160 km/h schnellen L1 betragen analog 36 g/km. Der TDI, der E-Motor und das 7-Gang-DSG befinden sich im Heck und bilden den Hybridantrieb. Im Standard-Modus „ECO" entwickelt der 800 cm3 große TDI eine Leistung von 20 kW / 27 PS (bei 4.000 U/min); im Modus „Sport" – genutzt etwa zum Erreichen der Höchstgeschwindigkeit – steigt die Leistung auf 29 kW / 39 PS (bei 4.000 U/min). Das maximale Drehmoment des TDI beträgt 100 Newtonmeter (bei 1.900 U/min). Ein Start-Stopp-System, durch das die Antriebseinheit beim Fahrzeugstillstand automatisch abgeschaltet und per Gas-/E-Pedal erneut gestartet wird, ist ebenfalls mit an Board.

(mp/wattgehtab.com)

 


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Lesen Sie auch:

Neueste Kommentare