Velozzi Lithium-Sportwagen tritt beim X-Prize an

Elektroautos

velozzi_small(Quelle: Velozzi) Beverly Hills - Das Team Velozzi aus Beverly Hills hat einen Sportwagen mit elektrischem Antrieb, welcher von einer Lithium-Ionen-Batterie angetrieben wird, für den Wettbewerb X-Prize (früherer Bericht) angekündigt. Hightech pur: Unter anderem wird ein F1-Getriebe von Weismann eingesetzt.

Velozzi ist eine Forschungs- und Entwicklungsorganisation für Alternativtreibstofffahrzeuge. An Geld und Sponsoren fehlt es augenscheinlich nicht, große bekannte Unternehmen werden als Kunden aufgeführt. Das Design erinnert zwar mehr an Fahrzeuge aus Maranello.


Das Design des Fahrzeugs und die technischen Daten lesen sich schon mal viel versprechend. Man darf hoffen, dass sich das Konzept nicht nur auf das Abkassieren des Forschungspreises von voraussichtlich mindestens zehn Millionen US-Dollar konzentriert, sondern auch was Verwertbares für die Zukunft dabei herauskommt.


Technischen Daten

0 to 60 MPH: Under 3 seconds
Top speed: 200 MPH
Interior: High end
LED lighting
Carbon fiber honeycomb tub-chassis
Wheel base: 104.33 inches
Height: 44 inches
Wheel size: 19 inches
Transmission: Weismann F1
Engine Options: Twin AC electric engines-lithium ion battery pack
Suspension: 4-Wheel independent
Brakes: Brembo 4-Wheel vent disc.
Weight: 2000-2500 lbs. Estimate


velozzi_front

velozzi_back


Fotoquelle: velozzi.org



Kommentare 

 
0 #4 2007-12-14 19:27
Hier lesen:
http://www.elektroauto-forum.de/Kleinanzeigen/index.php?id=137
Und Kontakt herstellen.

War für mich die perfekte Lösung.

Gruß - 4of4
Zitieren
 
 
0 #3 2007-05-26 21:49
Hallo, Matthias!

Wäre dann für dich Prius 3 (kommt eventuell 2009 nach D) eine Alternative?

Gruß
Woody
Zitieren
 
 
0 #2 2007-05-24 19:26
...muß wohl weiterhin vorerst meine Benzinkutsche fahren, obwohl ich das hasse wie die Pest. (Es verdienen wieder die, denen es nicht zusteht, am Sprit) und man kontaminiert die Luft weiterhin mit CO² und anderem Gift.

Könnte man doch nur einen Kangoo Electrique, oder sowas aufstöbern, der kommt immerhin 200 km weit und schafft auch knapp über 100 kmh.
Ökostrom hab´ich ja bereits.

Falls mir irgendjemand "da draußen" einen heißen Tip hat, wäre ich einer Belohnung nicht abgeneigt :-)

Gruß

M.Wagner
Zitieren
 
 
0 #1 2007-04-14 22:25
Das ist vielversprechen d.
Ich wünsche mir einen PKW in der unteren Mittelklasse als Zweitwagen mit überwiegen Elektro Antrieb und Nachladung on Bord. Das Fahrzeug muß ohne große technische Kenntnisse einsetzbar sein.

Fahre derzeit ein reines Elekotro Auto mit Blei Säuere Akkus. Das geht, es bleiben aber viele Wünsche offen.
Gruß


Willi Schmidt
Zitieren
 

Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare