US-Regierung fördert Leaf-Produktion mit 1.4 Mrd. USD

Elektroautos

Produktion des Elektroautos Nissan Leaf wird von der US-Regierung mit 1.4 Milliarden US-Dollar gefördert. (Bildmaterial: Nissan) Die Entwicklung von Antriebsalternativen für den Gütertransport und die Individualmobilität fördert die US-amerikanische Regierung mit einem Milliarden schweren Entwicklungsprogramm. Im Rahmen dieser Initiative bewilligte jetzt Energieminister Steven Chu für Nissan North America ein Darlehen in Höhe von 1.4 Milliarden US-Dollar (rund eine Milliarde Euro). Mit Hilfe dieses Kredits sollen die für eine Produktion des Elektrofahrzeugs Nissan Leaf und von Lithium-Ionen-Batterien erforderlichen Modifikationen am Nissan-Standort Smyrna in Tennessee vorgenommen werden.

Bereits im Laufe dieses Jahres beginnt Nissan mit den notwendigen Bau- und Umstrukturierungsmassnahmen. Bis zu 1.300 zusätzliche Arbeitsplätze versprechen die neuen Produktionsanlagen bei voller Auslastung. Geplant sind ein vollkommen neues Werk zur Batterieherstellung sowie die Modifikation bestehender Bänder zur Produktion des Nissan Leaf. Das Werk wird nach Fertigstellung über Kapazitäten zur jährlichen Fertigung von 150.000 Einheiten des Elektrofahrzeugs und 200.000 Einheiten Lithium-Ionen-Batterien verfügen.

Gemeinsam mit Allianz-Partner Renault ist Nissan bisher der einzige Automobilhersteller, der sich vollends zur Großserienfertigung und weltweiten Vermarktung von reinen Elektrofahrzeugen verpflichtet hat. Die französisch-japanische Automobil-Allianz verfolgt das Ziel, bei der emissionsfreien Mobilität weltweit führend zu werden. Dafür haben die Partner inzwischen mehr als 35 Vereinbarungen mit Städten und Ländern für die Einführung von Elektrofahrzeugen getroffen. Das erste Modell dieser Initiative, der fünfsitzige Kompaktwagen Nissan LEAF, ist ab Dezember 2010 in den USA, Japan sowie auf ausgewählten europäischen Märkten erhältlich und steht sowohl gewerblichen Flottenkunden wie privaten Autofahrern zur Verfügung.

(mp/wattgehtab.com)


Kommentar schreiben

Wattgehtab ermuntert seine Leser ausdrücklich, Artikel zu kommentieren. Im Interesse aller User behalten wir uns vor, veröffentlichte Kommentare zu prüfen und gegebenenfalls zu editieren oder zu löschen. Besonderen Wert legen wir ferner auf einen sachlichen Stil der Kommentare und den Respekt vor anderen Meinungen. Danke für die Beachtung. Ihr Wattgehtab-Team


Sicherheitscode
Aktualisieren

Neueste Kommentare